Sie sind hier:

Deutschlands "coolste" Weine

Weine werden in Gläser eingeschenkt

Das Deutsche Weininstitut (DWI) ließ abstimmen, welche die „coolsten“ Weine Deutschlands sind. Im Rahmen der weltgrößten Weinmesse ProWein in Düsseldorf wurden die drei Gewinner bekannt gegeben. Weinexperte Steffen Schindler berichtet.

Datum:
19.03.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Die zur Abstimmung stehenden Weine wurden in einem mehrstufigen Verfahren aus insgesamt 382 eingereichten Vorschlägen ermittelt: Zunächst trafen unabhängig Fachleute im Rahmen einer verdeckten Verkostung nach qualitativen Kriterien eine Weinauswahl, die anschließend von einer weiteren Fachjury begutachtet wurde. 20 Weine wurden ausgewählt und dem Publikum zur Abstimmung vorgestellt. Rund 8000 Stimmen wurden abgegeben, die meisten für diese drei Weine: Der „2015 Riesling Kartell-Cuvée trocken“, der „2016 That’s Neiss Cuvée trocken“ und der „2015 Lemberger Weinschwestern I Liebe Leben Lemberger trocken, Württemberg“.

Tipps zum Umgang mit Wein und Verkostung

Steffen Schindler vom Deutschen Weininstitut (DWI) gibt einige Service-Tipps und Erläuterungen zu häufig gestellten Fragen rund um den Weingenuss:

Weitere Themen

Auch interessant

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.