Karamellpudding

Nach einem Rezept von Mario Kotaskas Oma

Die pürierten Sauerkirschen und mit Karamell umhüllten Haselnüsse runden die Süßspeise wunderbar ab.

Videolänge:
5 min
Datum:
31.01.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.01.2024

Zutaten (für vier Portionen):

Karamellpudding
3 EL Zucker
1 EL Butter
100 ml Sahne
400 ml Milch
1 Vanilleschote
Salz
2 EL Speisestärke

Kirschmasse
1 Glas Sauerkirschen (350 g Abtropfgewicht)
50 g Zucker
1 Zitrone
1 EL Speisestärke

Sowie
100 g Zucker
50 g Haselnüsse

Zubereitung (circa 25 Minuten, ohne Garzeiten):

Den Zucker in einen Topf geben und erhitzen, bis er goldgelb ist. Währenddessen nicht rühren, da es sonst passieren kann, dass die Masse kristallisiert. Sobald das Karamell die gewünschte Farbe angenommen hat, die Butter, Sahne und den größten Teil der Milch hineingeben, nur eine kleine Menge zurückhalten. Achtung: Das Karamell ist sehr heiß, Spritzgefahr! Das Karamell erstarrt durch die Kälte der Zutaten, daher die Masse langsam wieder aufkochen lassen und das Karamell lösen. Währenddessen das Mark und die ausgekratzte Hülle der Vanilleschote hineingeben sowie eine Prise Salz. Nach Geschmack noch weiteren Zucker in der Masse lösen. Die Speisestärke mit der zurückbehaltenen Milch glattrühren und in die kochende Flüssigkeit einrühren. Erneut aufkochen lassen, dann in viele kleine Förmchen oder eine große Puddingform geben. Mindestens für einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Sauerkirschen zusammen mit Zucker und Zitronenabrieb aufkochen lassen. Köcheln lassen, bis die Kirschen beginnen, ihre Struktur zu verlieren. Dann die Kirschen leicht pürieren, sodass noch Stücke bleiben. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, in die kochende Masse geben und zur gewünschten Konsistenz binden.

Mit dem übrigen Zucker Zuckerdekor herstellen. Hierzu auch diesen in einem Topf karamellisieren lassen, diesmal jedoch noch weiter erhitzen, bis es zum sogenannten „Flug“ kommt. Das Karamell verändert seine Konsistenz und wird durch leichtes Abkühlen zähflüssiger. Für das Zuckerdekor kann man zum Beispiel die Haselnüsse ummanteln oder verschiedene Formen auf Backpapier geben, die durch das Auskühlen erhärten. Aber Vorsicht: das Karamell ist sehr heiß!

Zum Schluss den Pudding stürzen und auf ein Bett aus abgekühlter Kirschmasse geben. Dekorativ mit dem erkalteten Zuckerdekor garnieren und sofort servieren.

Noch mehr süsse Rezepte

Noch mehr vegetarische Rezepte

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.