Sie sind hier:

Rahmwirsing auf Rösti

Ein Winter-Rezept von Mario Kotaska

Rahmwirsing ist gerade in der kalten Jahreszeit eine sehr leckere Beilage. Deftig und gleichzeitig fein im Geschmack. Er passt zu Fleisch und zu Fisch. Mario Kotaska serviert ihn rein vegetarisch.

Videolänge:
5 min
Datum:
21.01.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.01.2024

Zutaten (für vier Portionen):

Rahmwirsing
1 Kopf Wirsing
1 Zwiebel
1 EL Mehl
250 ml Milch
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Muskatnuss

Rösti
250 g fest kochende Kartoffeln (gekocht, gepellt und abgekühlt)
250 g fest kochende Kartoffeln (roh geschält)
Salz
Muskatnuss

Sowie
Butterschmalz zum Braten
4 Eier

Zubereitung (circa 35 Minuten, ohne Garzeiten):

Die äußeren Blätter des Wirsings ablösen, die dicke Rispe herausschneiden und die Blätter halbieren. Flach auf ein Backblech geben, dabei darauf achten, dass sich die einzelnen Blätter nicht überlappen, leicht salzen und bei 180 Grad etwa fünf bis sechs Minuten backen, bis knusprige Wirsingchips entstanden sind.

Für den Rahmwirsing den übrigen Wirsingkopf halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden. Einige der dunkelgrünen, äußeren Blätter beiseitelegen, den übrigen Kohl in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel in Streifen schneiden und in etwas Butterschmalz anschwitzen. Die Wirsingstreifen hinzugeben und mitbraten, sodass eine leichte Bräunung und Röstaromen entstehen. Auch die grünen, äußeren Blätter in Streifen schneiden und dazugeben, sobald der übrige Kohl angebraten ist. Mit Mehl abstäuben, dieses leicht anschwitzen und dann mit Milch sowie Sahne ablöschen. Den Wirsing in fünf bis zehn Minuten garen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Währenddessen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Rösti können grundsätzlich aus rohen oder gekochten Kartoffeln zubereitet werden: Aus rohen Kartoffeln werden sie besonders knusprig, aus gekochten besonders saugfähig für Saucen. In jedem Fall werden die Kartoffeln geschält, grob geraspelt und mit Salz sowie Muskatnuss vermischt. Diese Masse dann in einer Pfanne mit Butterschmalz zu goldbraunen Rösti ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier entfetten und bei Bedarf im Backofen bei 80 Grad warmhalten.

Zuletzt noch die Eier in eine Pfanne schlagen und Spiegeleier braten. Zum Servieren jeweils eine Portion Rahmwirsing auf jedem Rösti platzieren und darauf ein Spiegelei geben. Die Wirsingchips dekorativ einstecken und sofort servieren.

Noch mehr vegetarische Rezepte

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.