Sie sind hier:

Ungarische Fischsuppe „Halászlé“

Rezept von Mario Kotaska

Mario Kotaska serviert eine ungarische Spezialität - eine Fischsuppe, die sich namentlich aus den Worten für Fischer (halász) und Brühe (lé) ableitet.

Videolänge:
5 min
Datum:
24.03.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.03.2024

Zutaten (für vier Portionen):

Fischbrühe
1 - 2 ganze Süßwasserfische, z.B. Saibling, Forelle, Flussbarsch, Zander, Karpfen oder Teile vom Wels (Gesamtgewicht: ca. 1,5 kg)
200 g Wurzelgemüse oder Schalen
2 Zwiebeln
Salz
Pfefferkörner
Senfkörner
Piment
Lorbeerblätter
Petersilie
Dill
Lorbeer

Suppe
2 - 3 Tomaten
1 Zwiebel
2 Spitzpaprika (rot und grün)
Salz
1 Zehe Knoblauch
Paprikapulver, edelsüß und rosenscharf
500 g Fischfilet (der oben aufgeführten Fische)

Sowie
Öl zum Braten
Dill
Petersilie
Saure Sahne
4 Scheiben rustikales Brot

Zubereitung (15 Minuten, ohne Garzeiten):

Für die Fischbrühe die Fische filetieren und die Abschnitte inklusive Kopf vorab in etwa anderthalb Liter kaltem Wasser aufstellen. Wurzelgemüse, Schalen, Zwiebeln, Gewürze und Kräuter hineingeben und mindestens eine Stunde unter dem Siedepunkt auslaugen lassen. Den beim ersten Aufkochen hochsteigenden Schaum abschöpfen, um eine besonders klare Brühe zu erhalten. Durch ein feines Sieb geben und die Brühe bereitstellen.

Für die Suppe die Tomaten kreuzweise einschneiden, mit heißem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Die Zwiebel schälen, grob schneiden und in einem großen Topf mit neutralem Öl anschwitzen. Die Paprika entkernen, mundgerecht würfeln und mitbraten. Salzen und den Knoblauch hineinreiben. Die beiden Sorten Paprikapulver dazugeben und leicht anrösten. Auch die grob zerkleinerten Tomaten hineingeben, bevor mit der vorbereiteten Fischbrühe aufgefüllt wird.

Die Suppe etwa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis die Paprika die gewünschte Konsistenz erhalten hat. In der Zwischenzeit das Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden. In die nun nicht mehr kochende Suppe geben und wenige Minuten garziehen lassen. Nach Geschmack mit gehacktem Dill, Petersilie und saurer Sahne verfeinern. Zusammen mit rustikalem Brot servieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf:

Informationen zum Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und bei Greenpeace.

Mehr Fisch-Rezepte

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.