Royales Ja-Wort in Stockholm

Happy End für Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine von Schweden und Christopher O'Neill haben sich das Ja-Wort geben. Die 30-jährige Braut wurde von ihrem Vater, König Carl XVI. Gustaf in die Schlosskirche begleitet. Sie trug ein weißes Kleid aus Spitze, das vom italienischen Designer Valentino entworfen wurde. Der Bräutigam O'Neill war beim Anblick seiner Braut sichtlich gerührt und kämpfte mit den Tränen.


2010 war für Madeleine ein unglückliches Jahr, und die Schweden litten mit ihr: Betrogen von Jonas Bergström, durchlebte sie eine bittere Liebesenttäuschung und löste die Verlobung mit dem Anwalt auf. Alles vergessen. In New York fand die zweitälteste Tochter des schwedischen Königspaares ihren Mr. Right: Christopher O'Neill, Investmentbanker aus bestem Hause. "Chris ist immer eine große Unterstützung für mich ...", postete Madeleine auf ihrer Facebook-Seite - ein Dankeschön und gleichzeitig auch eine Art Liebeserklärung an ihren Verlobten.

Royale Gratulanten

Kronprinzessin Victoria mit Tochter Estelle
Kronprinzessin Victoria mit Tochter Estelle Quelle: dpa

Der schwedische Hof lud 400 Gäste zu den Feierlichkeiten, allerdings waren keine gekrönten Häupter aus anderen Ländern anwesend. Als ranghöchste Gratulanten kamen Kronprinz Frederik aus Dänemark und der norwegische Thronfolger Haakon. Luxemburgs Vertreter waren Erbgroßherzog Guillaume und seine Frau Stéphanie, die selbst erst im Oktober vergangenen Jahres geheiratet haben. Ohne ihren Ehemann Fürst Albert erschien aus Monaco Fürstin Charlène.

Zum heimlichen Star wurde Prinzessin Estelle, die erst ein Jahr alte Tochter von Madeleines älterer Schwester, Kronprinzessin Victoria. Ganz in Weiß, wie ihre Tante vor dem Traualtar, besetzte sie einen wohl extra gefertigten Mini-Stuhl und schien sich über die Feier zu freuen. Bewegt hörten die Brautleute der Popsängerin Marie Frederiksson zu, die das von ihr geschriebene Liebeslied "Ännu doftar kärlek" ("Die Liebe duftet noch") sang.






Mit der Kutsche durch die Altstadt

Im Anschluss an die offiziellen Trauzeremonie zeigte sich das frischvermählte Paar den jubelnden Zuschauer vor dem Königlichen Schloss. Gleichzeitig gab es 21 Salutschüsse. Vor dem Königspalast versammelten sich mehrere Tausend Fahnen schwenkende Fans der Königsfamilie.

Kutschfahrt Madeleine und Chris
Mit der Kutsche durch Stockholms Altstadt Quelle: ZDF / Britta Binzer

Die Schaulustigen hofften, einen Blick auf das Brautpaar zu erhaschen. Im Anschluss an die Trauung fuhr das frisch vermählte Ehepaar durch die Straßen der Stockholmer Aldstadt. Danach weiter per Schiff zur königlichen Residenz Schloss Drottningholm, wo es am Abend einen privaten Empfang gab.


Märchenprinz ohne offiziellen Titel

Das Brautpaar bestellte gemeinsam mit ihren Familien das kirchliche Aufgebot und feierte vorab mit einem kleinen Empfang. Der italienische Modeschöpfer Valentino wurde als Madeleines Brautkleid-Designer ausgewählt. Für das Bankett am Abend kochte Stefano Catenacci mit seinem Team. Catenacci ist seit März 2012 offizieller Hofkoch der schwedischen Königsfamilie, er war bereits bei Victorias Hochzeit für das Menü verantwortlich.

28301896
Das Brautpaar zeigt sich den jubelnden Zuschauern Quelle: ZDF / Britta Binzer

Die Hochzeit gilt protokollarisch als private Angelegenheit der Königsfamilie, die auch die Kosten vollständig trägt. Chris O'Neill wird nach der Hochzeit US-amerikanischer und britischer Staatsbürger bleiben, auch weiterhin seinen Finanzgeschäften nachgehen. Deshalb kann er weder Mitglied des schwedischen Königshauses werden, noch einen Prinzentitel bekommen. Ob künftige Kinder des Paares einen königlichen Titel bekommen, ist nach Auskunft vom Hof noch nicht entschieden: Es komme darauf an, ob sie in Schweden oder im Ausland zur Welt kommen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet