Haustierinfo Kaninchen

Worauf muss ich achten?

Kaninchen am Knabbern
Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Kaninchenhaltung

Welche Kaninchen kann man zusammen halten?

Datum:

Sind andere Tiere im Haushalt vorhanden?

Hunde und Katzen sind die natürlichen Feinde von Kaninchen. Halte die Tiere auf jeden Fall getrennt, damit die Kaninchen keinem unnötigen Stress ausgesetzt sind.

Sind Kaninchen in der Mietwohnung erlaubt?

Ja, alle Kleintiere sind erlaubt, außer potentiell gefährlichen Tieren. Hier ist eine ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters erforderlich.

Leidet jemand in deiner Familie unter einer Tierhaarallergie?

Alle Familienmitglieder müssen beim Arzt kontrollieren lassen, ob sie allergisch auf Tierhaare oder Kaninchen-Streu (Hausstaub) reagieren.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Nagetiere: Die größten Irrtümer

Was muss bei der Haltung von Nagern beachtet werden? Tierexpertin Melanie klärt die größten Irrtümer auf.

Videolänge:
3 min
Datum:

Habe ich genug Zeit für das Kaninchen?

Du musst deine Kaninchen füttern und täglich das Gehege oder den Käfig säubern, da sie fast ununterbrochen "kötteln". Da sie gerne buddeln und spielen, machen sie auch viel Unordnung. Das tägliche "Aufräumen" kostet auch Zeit.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Warum ist die Hygiene bei Haustieren so wichtig?

Welche Hygienemaßnahmen bei Haustieren wichtig sind und warum, erklärt euch Tierexpertin Melanie.

Videolänge:
1 min
Datum:

Tierarztbesuche

Du musst Zeit für Tierarztbesuche einplanen, denn die Kaninchen müssen geimpft werden. Jedes halbe Jahr sollte der Tierarzt die Zähne kontrollieren. Dort können auch die Krallen geschnitten werden, aber eigentlich solltest du das Gehege so vielfältig einrichten, dass sich die Krallen von alleine abnutzen. Bei Innenhaltung ist dies jedoch kaum möglich. Kaninchenhaltung ist nicht einfach, deshalb informiere dich vorher gut, wie du ein tolles Gehege für sie einrichten und es ihnen bei dir schön machen kannst, damit sie sich richtig wohlfühlen. Du brauchst außerdem für die Urlaubszeit jemanden, der die Kaninchen zuverlässig versorgt.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Tierhaltung: Alleine oder zusammen?

Welche Tiere sollten nicht alleine gehalten werden und warum? Melanie verrät es euch!

Videolänge:
1 min
Datum:

Kann ich mein Kaninchen alleine halten?

Nein, ein Kaninchen sollte niemals alleine gehalten werden! Sie leben in der Natur in engen Familienverbänden und können nur mit anderen Kaninchen gemeinsam glücklich sein. Wenn du Männchen und Weibchen zusammen hältst, solltest du unbedingt das Männchen kastrieren lassen, damit es keinen Nachwuchs gibt. In Tierheimen warten so viele Kaninchen auf ein neues Zuhause, da sollte man selbst auf gar keinen Fall welche züchten.

Ein Kaninchen und ein Meerschweinchen sollte man nicht zusammen halten, da sie ganz unterschiedliche Körpersprachen und Bedürfnisse haben. Wenn man große Gruppen mit mehreren Kaninchen und mehreren Meerschweinchen hält, kann das klappen. Aber da muss man sich erst gut informieren und braucht sehr viel Platz.

Wie viel Platz brauchen meine Kaninchen?

Kaninchen sind sehr aktiv und verspielt und brauchen viel Platz. Optimal ist ein Gehege mit einer Rückzugsmöglichkeit, da sie sich gerne verstecken. Für zwei Kaninchen sollte man ein Gehege von mindestens 10 Quadratmetern einplanen. Ein Käfig ist keine geeignete Unterbringung, weil Käfige meistens zu niedrig sind und keine Buddelmöglichkeiten bieten. Kaninchen machen gerne Männchen, das heißt, sie stellen sich auf die Hinterbeine. Außerdem hören sie sehr gut - beachte das bei der Auswahl des Ortes für das Gehege. Es sollten keine Lärmquellen oder elektronische Geräte in der Nähe sein. Kaninchen können frei in der Wohnung gehalten werden, erst dann kann man ihre Intelligenz kennen lernen. Giftpflanzen und Elektrokabel dürfen dann natürlich nirgends zu finden sein. Die Möbel können dann allerdings angeknabbert werden.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Was sollten Kaninchen fressen?

Melanie gibt euch wichtige Tipps zu einem ausgewogenen Futter.

Videolänge:
1 min
Datum:

Was fressen Kaninchen?

Du musst deine Kaninchen täglich mit Heu, frischem Grünfutter und frischem Wasser versorgen. Sie brauchen sind Pflanzenfresser und "mümmeln" den ganzen Tag. Das ist wichtig für sie, damit die Zähne abgenutzt werden.

Die Zähne von Kaninchen wachsen die ganze Zeit. Deshalb ist das richtige Futter sehr wichtig. Auch frisches Grünfutter, Obst und täglich frisches Wasser sollten auf dem Speiseplan stehen.

Kein Fertigfutter aus dem Tiergeschäft

Fertigfutter aus dem Tiergeschäft sollen Kaninchen nicht bekommen. Auf Dauer ist das für sie sehr schlecht. Auch sollten sie keine "Leckerli“ bekommen, wie sie im Laden oft angeboten werden. Diese enthalten viel zu viel Zucker und machen die Kaninchen krank. Gib ihnen lieber ein paar Karotten oder anderes Gemüse, darüber freuen sie sich mehr und damit tust du ihnen etwas Gutes. Hauptfutter sollten grobfaserige Blätter und Kräuter sein, im Sommer, wenn möglich, frische Wiesenkräuter (nur ungiftige!). Frische Zweige werden auch gerne angenommen. Heu sollte zwar ständig angeboten werden, ist aber nicht das wichtigste Nahrungsmittel. Getrocknete Kräuter sind eine sinnvolle Ergänzung. Gut ist auch die regelmäßige Gabe von Kleinsaaten (zum Beispiel Leinsaat, Sesam, Anissamen, Fenchelsamen, Kümmel, Mariendistelsaat). Als Leckerli sind getrocknete Löwenzahnwurzeln, Kürbiskerne oder Gojibeeren sehr beliebt.

Was mag das Tier, was mag es nicht?

Kaninchen wollen buddeln und brauchen viel Platz zu ihrer freien Verfügung. Sie mögen es gar nicht, hochgehoben und gestreichelt zu werden - das ist für sie, wie ein Angriff von einem Raubvogel. Daher sind Kaninchen keine Kuscheltiere! Kaninchen müssen regelmäßig (vor allem beim Fellwechsel) gebürstet werden. Wenn die Haare beim gegenseitigen Putzen verschluckt werden, kann es zu tödlichen Haarballenbildungen kommen!

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Warum ist Plastik nicht gut?

Warum Plastik nicht gut für eure Nager ist.

Videolänge:
1 min
Datum:

Sofort zum Tierarzt gehen, wenn das Kaninchen nicht mehr frisst

Achtung: Kaninchen sind Weltmeister im Schmerzen verstecken. Deshalb beobachte deine Kaninchen genau und reagiere auf jede Veränderung sofort. Alarmzeichen ist, wenn ein Kaninchen nicht mehr richtig frisst. Dann solltest du sofort zum Tierarzt gehen.

Wie lange lebt mein Kaninchen?

Kaninchen können zehn Jahre oder länger leben. Überlege dir gut, ob du für diese lange Zeit die volle Verantwortung übernehmen kannst.

Können wir uns das Haustier finanziell leisten?

Anschaffungskosten

Die laufenden Kosten für Futter, Einstreu, Stroh betragen etwa 70 Euro pro Monat, die medizinische Versorgung mit einer halbjährlichen Impfung kostet etwa 20 Euro.

Ausstattungskosten

Für ein Außengehege und Ausstattung müsst ihr mit mindestens 200 Euro rechnen. Futternapf, Trinknapf und der Salzleckstein kosten zusammen etwa 12 Euro.

Kaninchen aus dem Tierheim

Im Tierheim oder bei Tierschutzvereinen warten immer Kaninchen auf ein neues Zuhause. Kaufe keine Tiere im Internet! Adoptiere sie lieber und gib ihnen damit ein schönes Leben!

Melanies Antworten auf eure Kaninchen-Fragen

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Nicht mehr gemerkt

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!