Haustierinfo Meerschweinchen

Worauf muss ich achten?

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Nagetiere: Die größten Irrtümer

Was muss bei der Haltung von Nagern beachtet werden? Tierexpertin Melanie klärt die größten Irrtümer auf.

Videolänge:
3 min
Datum:

Sind andere Tiere im Haushalt vorhanden?

Ein Hund oder eine Katze sind die natürlichen Feinde eines Meerschweinchens. Halte die Tiere auf jeden Fall getrennt, damit die Meerschweinchen keinem unnötigen Stress ausgesetzt sind.

Sind Meerschweinchen in der Mietwohnung erlaubt?

Ja, alle Kleintiere sind erlaubt außer potentiell gefährliche Tiere.

Leidet jemand in deiner Familie unter einer Tierhaarallergie?

Alle Familienmitglieder müssen beim Arzt kontrollieren lassen, ob eine Tierhaar- oder eine Allergie gegen Streu (Haustauballergie) vorliegt.

Habe ich genug Zeit für Meerschweinchen?

Täglich musst du deine Meerschweinchen füttern und sie beobachten. Mindestens einmal in der Woche muss der komplette Käfig gesäubert werden. Auch solltest du nach den Krallen schauen. Wenn sie sich im Gehege nicht abreiben, müssen sie geschnitten werden. Ein wöchentlicher Meerschweinchen-TÜV ist wichtig, das heißt die Meerschweinchen wiegen und nach Verletzungen, Auffälligkeiten untersuchen. Bei den Langhaar-Meerschweinchen muss regelmäßig das Fell gekürzt werden. Du brauchst für die Urlaubszeit jemanden, der sich zuverlässig um sie kümmert.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Tierhaltung: Alleine oder zusammen?

Welche Tiere sollten nicht alleine gehalten werden und warum? Melanie verrät es euch!

Videolänge:
1 min
Datum:

Kann ich mein Meerschweinchen alleine halten?

Nein, ein Meerschweinchen sollte niemals alleine gehalten werden. Sie leben in der Natur in engen Familienverbänden und können nur mit anderen Meerschweinchen gemeinsam glücklich sein. Man sollte mindestens drei Meerschweinchen als Gruppe halten.

Wenn du Männchen und Weibchen zusammen hältst, unbedingt das Männchen kastrieren lassen, damit es keinen Meerschweinchennachwuchs gibt. In Tierheimen warten so viele Meerschweinchen auf ein neues Zuhause, da sollte man selbst auf gar keinen Fall züchten.

Keine Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten

Ein Meerschweinchen und ein Kaninchen sollte man nicht zusammen halten, da sie ganz unterschiedliche Körpersprachen und Bedürfnisse haben. Wenn man große Gruppen mit mehreren Kaninchen und mehreren Meerschweinchen hält, kann das klappen - aber da muss man sich erst gut informieren und braucht sehr viel Platz.

Wie viel Platz brauchen Meerschweinchen?

Meerschweinchen sind sehr aktiv und verspielt und brauchen viel Platz. Optimal ist ein Gehege mit mehreren unterschiedlichen Rückzugsmöglichkeiten (zum Beispiel Schlafhäuschen). Eine Gruppe von drei Meerschweinchen sollte mindestens 5 Quadratmeter zur Verfügung haben.

Ein Käfig ist keine geeignete Unterbringung, da dieser zu klein ist. Besser du baust deinen Meerschweinchen ein schönes Gehege oder kaufst ein fertiges.

Was frisst ein Meerschweinchen?

Du musst deine Meerschweinchen mehrmals täglich mit Heu, frischem Grünfutter und frischem Wasser versorgen. Ein Meerschweinchen braucht gutes Heu und Stroh, sie sind Pflanzenfresser. Auch frisches Grünfutter, Gemüse, Wildkräuter, Gras und Obst sollten auf dem Speiseplan stehen. Wöchentlich getrocknete Kräuter und Zweige sind ganz wichtig für den Abrieb der Zähne. Vitamin C-haltiges Obst und Gemüse sind lebensnotwendig für Meerschweinchen. Wichtig: Keine Trinkflasche, sondern einen Wassernapf auf eine erhöhte Ebene stellen, damit dieser nicht gleich wieder verschmutzt. Trotzdem morgens und abends frisches Wasser einfüllen.

Was mag das Tier, was mag es nicht?

Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere! Wenn man sie auf den Arm nimmt, halten sie still, weil sie in eine Schreckstarre fallen.

Das wird leider von sehr vielen Kindern falsch verstanden, da sie denken, dass sie still halten, weil sie das mögen. Die Tiere leiden in diesen Momenten sehr, du solltest die Meerschweinchen also nur in ihrem Gehege beobachten und sie nicht hochnehmen.

Wie lange lebt mein Meerschweinchen?

Meerschweinchen können sechs bis acht Jahre leben. Überlege dir gut, ob du für so eine lange Zeit die volle Verantwortung übernehmen kannst.

Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Ein Haustier für das ganze Leben?

Wie alt kann ein Haustier werden?

Videolänge:
1 min
Datum:

Können wir uns das Haustier finanziell leisten?

  • Anschaffungskosten: Im Tierheim wird eine Schutzgebühr von etwa 20 Euro genommen.
  • Laufende Kosten für Futter und Streu: höchstens 15 bis 20 Euro im Monat
  • Futter: Gemüse und Obst, Trockenkräuter
  • Einstreu: ohne Duftstoffe
  • Wichtig: Bei Heu und Stroh immer qualitativ hochwertiges kaufen.

Tierarzt-Kosten

Die Meerschweinchen sind auch mal krank. Lege pro Meerschweinchen mindestens 15 Euro pro Monat zur Seite, dann hast du immer etwas wenn du es brauchst.

Ausstattungskosten

  • Gehege: etwa 30 bis 100 Euro
  • Schlafhäuschen: etwa 8 bis 20 Euro
  • Eck-Klo: etwa 2 bis 8 Euro
  • Futternapf: etwa 4 bis 10 Euro
  • Trinkflasche: etwa 4 bis 10 Euro
Exklusiv

ZDFtivi | Das Haustiercamp - Haustiere verschenken an Weihnachten?

Tierexpertin Melanie klärt auf.

Videolänge:
1 min
Datum:

Meerschweinchen aus dem Tierheim

Im Tierheim oder bei Tierschutzvereinen warten immer Meerschweinchen oder andere Nagetiere auf ein neues Zuhause. Kaufe keine Tiere Internet! Adoptiere sie lieber und gib ihnen damit ein schönes Leben!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Nicht mehr gemerkt

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!