Sie sind hier:

Abschiebung

Was bedeutet es, wenn jemand abgeschoben wird?

In der Serie "Dschermeni" haben Aminata und Yassir Angst, dass ihre Familien abgeschoben werden. Was bedeutet Abschiebung und wie läuft das ab?

Damit ein Flüchtling für immer in Deutschland leben darf, muss er einen Asylantrag stellen. Dieser Antrag wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geprüft, die Abkürzung heißt BAMF.  Der Name klingt schon ziemlich kompliziert. Noch viel komplizierter sind oft die Asylverfahren.

Abschiebung für Gefährder.
Quelle: dpa

Nicht jeder Mensch, der einen Asylantrag stellt, darf auch in Deutschland bleiben. Darf er nicht bleiben, sagt man, der Antrag wird abgelehnt. Das passiert zum Beispiel, wenn ein Flüchtling aus einem sicheren Herkunftsland kommt oder wenn er eine Straftat begangen hat. Wenn ein Asylantrag abgelehnt wird, bekommt der Flüchtling einen Brief, in dem genau das drin steht. In dem Brief wird er aufgefordert, innerhalb von vier Wochen aus Deutschland auszureisen und in sein Heimatland zurückzukehren.

Erst wenn jemand nicht freiwillig aus Deutschland ausreisen will, wird er abgeschoben. Bei einer Abschiebung holen zum Beispiel Polizeibeamte den Flüchtling zu Hause ab, ohne Bescheid zu sagen und bringen ihn direkt zum Flughafen. Dort prüfen dann Polizisten der Bundespolizei, ob der Flüchtling gesund ist und ob er seinen Ausweis dabei hat. Erst wenn das der Fall ist, wird jemand in sein Heimatland abgeschoben.

In der Politik gibt es Streit über die Abschiebung. Manche Politiker sagen, dass noch viel mehr Menschen abgeschoben werden sollen. Andere finden, dass Deutschland mehr Menschen Asyl gewähren sollte, weil sie in ihrem Heimatland in Gefahr sind.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.