Sie sind hier:

Die Bahnhofsmission: Seit 125 Jahren hilft sie Menschen in Not

An mehr als 100 Orten in Deutschland gibt es die Bahnhofsmission. Dort bekommen Menschen in Not Hilfe.

Die Bahnhofsmission ist eine Einrichtung an vielen Bahnhöfen in Deutschland. Bekannt ist sie vor allem dafür, dass sie Obdachlosen hilft. Menschen ohne eine festes Zuhause bekommen dort zum Beispiel kurzzeitig einen Schlafplatz und etwas zu essen. Aber: Die Bahnhofsmission hilft zum Beispiel auch Kindern. Sie begleitet Kinder, die alleine mit dem Zug reisen müssen. Auch beim Umsteigen ist die Bahnhofsmission behilflich. Kranke, Verletzte oder behinderte Menschen, bekommen zum Beispiel Hilfe beim Umsteigen.

Mitarbeiter der Bahnhofsmission im Frankfurter Hauptbahnhof
Rund 2.400 Mitarbeiter der Bahnhofsmission helfen jedes Jahr etwa 2 Millionen Menschen.
Quelle: DPA

Alles begann vor 125 Jahren

Die erste Bahnhofsmission wurde 1894 in Berlin gegründet. Damals kamen viele Frauen nach Berlin, um dort nach Arbeit zu suchen. Am heutigen Berliner Ostbahnhof tat sich eine Handvoll Frauen aus Berlin zusammen, um die Neuankömmlinge zu unterstützen. Sie gaben ihnen Ratschläge und Schutz. Das klappte so gut, dass in den folgenden Jahren in vielen weiteren Städten Bahnhofsmissionen entstanden. Mit der Zeit wurde dann nicht mehr nur Frauen geholfen, sondern jeder Mensch in Not konnte sich an eine Bahnhofsmission wenden. Heutzutage finden jedes Jahr mehr als 2 Millionen Menschen Hilfe in einer Bahnhofsmission.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!