Sie sind hier:

Vor 30 Jahren: Jubel über Ausreise

Vor 30 Jahren freuten sich rund 4.000 Deutsche in Prag darüber, dass sie in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen durften. logo! erklärt euch, das wichtige Ereignis.

Vor 30 Jahren war Deutschland zweigeteilt. Es bestand aus zwei verschiedenen Ländern, im Osten war die Deutsche Demokratischen Republik (DDR) und im Westen die Bundesrepublik Deutschland (BRD). In der DDR durften die Menschen nicht frei ihre Meinung sagen. Wer es doch tat, wurde bestraft und musste zum Beispiel ins Gefängnis. Deswegen wollten viele Menschen die DDR verlassen und nach Westdeutschland in die BRD ziehen. Doch auch das war nicht erlaubt.

Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Prager Botschaft
Quelle: ZDF

4.000 Menschen warteten in der Botschaft

DDR-Bürger durften nur in bestimmte Länder reisen - zum Beispiel in die Tschechoslowakei. Dahin reisten rund 4.000 Menschen aus der DDR und flüchteten in der Hauptstadt Prag in die Botschaft der BRD. Denn: Auch wenn das Gebäude mitten in Prag stand, galten in der Botschaft die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Das bedeutete, dass die Menschen erst einmal nicht zurück in die DDR geschickt werden konnten. Sie hofften darauf, dass man ihnen helfen würde in die BRD zu kommen.

Ein erster Schritt zur Wiedervereinigung

Am 30.September kam der damalige Außenminister der BRD Hans-Dietrich Genscher nach Prag. Er hatte zuvor lange mit Politikern aus der DDR und anderen Ländern verhandelt. Und er brachte gute Nachrichten mit: Die wartenden Menschen durften in die BRD ausreisen. Das Ereignis war sehr wichtig, denn es zeigte, dass sich die Grenzen zwischen der DDR und der BRD langs zu öffnen begann. Viele sehen heute das Ereignis von damals als einen der ersten Schritte zur Wiedervereinigung Deutschlands.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!