Sie sind hier:

Frauenwahlrecht

Frauen mussten lange Zeit kämpfen, bis sie 1918 endlich auch wählen durften.

Datum:

Wer vor 100 Jahren als Mädchen gerne Ärztin, Kauffrau oder Lehrerin werden wollte, hatte es schwer. Die meisten Mädchen durften höchstens zur Grundschule gehen und erlernten danach keinen Beruf. Für ein Mädchen gehörte es sich, zuhause zu bleiben und zu lernen, wie der Haushalt gemacht wird und wie eine Familie mit Kindern versorgt wird. Frauen durften außerdem nicht wählen. Sie konnten also nicht mitbestimmen, welche Politik in Deutschland gemacht wurde.

Frauen wollten mitbestimmen

Demonstrationen für das Frauenwahlrecht in London
Auch in London wurde für das Frauenwahlrecht demonstriert. Quelle: dpa

Viele Mädchen und Frauen wollten sich das irgendwann nicht mehr gefallen lassen. Sie wollten genauso behandelt werden wie Jungen und Männer. Darum sammelten sie zum Beispiel Unterschriften, druckten Plakate und demonstrierten für das Wahlrecht. Doch zunächst schenkte diesen Frauen kaum jemand Beachtung.

Frauen zeigen, was sie können

1914 begann der Erste Weltkrieg. Die meisten Männer waren als Soldaten im Krieg. Also mussten die Frauen viele Aufgaben der Männer übernehmen, zum Beispiel die Arbeit in Fabriken. Die Frauen leisteten in der Zeit mehr, als man ihnen zugetraut hatte. Das gab ihnen Selbstbewusstsein. Immer mehr Frauen kämpften noch stärker für das Frauenwahlrecht. Nach Ende des Krieges gab es eine neue Regierung in Deutschland und die Frauen konnten sich endlich durchsetzen.

Frauen bestimmen mit

Am 12. November 1918 wurde das Wahlrecht für Frauen in Deutschland eingeführt. Bei der ersten Wahl gaben die meisten von ihnen ihre Stimme ab. Einige Frauen wurden sogar selbst als Politikerinnen gewählt. Endlich konnten sie auch mitbestimmen. Das war ein wichtiger Schritt zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!