Sie sind hier:

Abstimmung auf der Krim

Die Abstimmung hat einige Probleme verursacht.

Datum:

Die Bewohner der Halbinsel Krim haben am 16. März 2014 darüber abgestimmt, ob die Krim statt zur Ukraine bald zu Russland gehören soll. Die meisten der 1,5 Millionen Krim-Bewohner wollten, dass die Krim ein Teil von Russland sein soll. Seitdem hat Russland dort die Kontrolle.

Abstimmung ungültig?

Viele Politiker und Experten aus anderen Ländern, unter anderem den USA oder auch Deutschland, sehen die Krim nicht als Teil Russlands. Sie sagen, diese Abstimmung habe gegen Gesetze verstoßen. Denn im wichtigsten Gesetzbuch der Ukraine steht: Kein Teil der Ukraine darf einfach selbst entscheiden, ob er zur Ukraine gehören will oder nicht.

Weiterer Kritikpunkt

Ein Wähler wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne.
Eine wichtige Abstimmung Quelle: dpa

Ein weiterer Kritikpunkt an der Krim-Abstimmung hat mit Russland zu tun. Tausende Soldaten hatten wohl die Krim und alle Grenzen kontrolliert. Die Soldaten kamen angeblich aus Russland. Das sorgte für Ärger, denn einige Experten sind sich sicher, dass die Soldaten auch Leute auf der Krim bedroht haben. Wenn ein Teil eines Landes unabhängig werden will, darf sich aber kein anderes Land einmischen - vor allem nicht mit Gewalt.

Besonderheit der Krim

Auf der Halbinsel Krim leben vor allem Russen. Das hat mit der Vergangenheit zu tun: Lange Zeit war die Krim ein Teil von Russland. Erst seit 1954 gehört die Krim zur Ukraine. Viele Menschen auf der Krim fühlen sich aber nach wie vor eher mit Russland verbunden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!