Sie sind hier:

Achtung Gehirnerschütterung!

Etwa jede zweite Gehirnerschütterung wird nicht erkannt, sagen Experten. Das kann gefährlich werden.

Datum:

Eine Gehirnerschütterung entsteht, wenn man zum Beispiel beim Toben oder beim Sport besonders hart aufprallt oder einen kräftigen Schlag abbekommt. Dabei muss der Kopf nicht unbedingt direkt getroffen werden. Auch wenn der Körper hart aufschlägt, kann es zu einer Gehirnerschütterung kommen. Nämlich dann, wenn ein Aufprall oder Schlag dafür sorgt, dass das Gehirn gegen die Schädeldecke stößt und dadurch verletzt wird.

Gehirnerschütterung beim Sport
Gehirnerschütterungen beim Sport sind gar nicht so selten. Quelle: ZDF

Das Gehirn kann von alleine heilen, wenn es geschont wird. Experten sagen aber, dass jede zweite Gehirnerschütterung nicht erkannt wird - und das kann gefährlich werden. Woran ihr eine Gehirnerschütterung erkennt und was dann zu tun ist? Gemeinsam mit einem Experten haben wir den logo!-Gehirnerschütterungs-Check entwickelt, den ihr euch als PDF herunterladen könnt.

Checkliste

Mädchen mit Kopfschmerzen
Download

- Checkliste

Wie erkennst du eine Gehirnerschütterung? Hier könnt ihr euch eine Checkliste herunterladen.

Dateityp:
PDF
Dateigröße:
153,1 kB

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!