Sie sind hier:

Ärger bei vielen deutschen Autoherstellern

Seit Monaten gibt es riesen Aufregung um Dieselautos: den sogenannten Abgasskandal. Es kam nämlich ans Licht, dass zahlreiche Dieselautos mehr Abgase in die Luft pusten als die Autobauer behaupten.

Datum:

Was kam es zu dem Abgasskandal?

Im September 2015 gab es riesen Aufregung um den Autohersteller Volkswagen (VW): Es kam heraus, dass die Firma betrogen hat. Und zwar bei Autos, die mit dem Kraftstoff Diesel betankt werden. Volkswagen hat Dieselautos mit einem speziellen Computerprogramm ausgestattet. Dieses Programm sorgte dafür, dass bei Abgasmessungen Ergebnisse verfälscht wurden.

Die Diesel-Affäre sorgt weiter für mächtig Wirbel.
Der Abgas-Skandal sorgt für mächtig Wirbel. Quelle: Ina Fassbender/dpa

Bei Abgas-Tests wird geprüft, wie viel Schadstoffe ein Auto in die Luft pustet. Das Computerprogramm von VW hat es offenbar geschafft, die Testergebnisse zu verfälschen. So schnitten die Autos bei den Tests gut ab. Es sah also so aus, als ob sie nicht zu viele Abgase in die Luft pusten. Wenn das Auto aber auf der Straße gefahren ist, waren es dann doch viel mehr Abgase als im Test.

Und die Firma VW war offenbar nicht die einzige, die getrickst hat. Auch gegen andere Autoherstellern wie Mercedes, Audi, Porsche und BMW ermittelt die Polizei, weil sie geschummelt haben sollen. Bei Audi zum Beispiel soll die Technik der Autos ebenfalls absichtlich so verändert worden sein, dass sie bei Tests viel weniger Schadstoffe ausstießen als bei der Fahrt auf der Straße. Audi hatte sogar viele seiner Autos als extra umweltfreundlich beworben – obwohl sie es wohl gar nicht sind.

Warum ist die Schummelei der Autofirmen so schlimm?

Zum einen wurden Autokäufer getäuscht. Viele dachten, sie kaufen umweltfreundliche Autos, obwohl das gar nicht der Fall war. Zum anderen sind in Abgasen schädliche Stoffe, die Menschen krank machen können. Deshalb dürfen Autos nur eine bestimmte Menge an Schadstoffen in die Luft pusten. Warum solche Schadstoffe gefährlich sind, erfahrt ihr im Video.

Wie geht es weiter?

Als der Betrug herauskam, wurden wichtige Chefs der Firma VW entlassen. Ihnen wird vorgeworfen, von den verfälschten Messwerten gewusst und nichts dagegen unternommen zu haben. Deshalb ermittelt auch die Polizei gegen sie. VW muss die Autos, bei denen geschummelt wurde, zurückholen und das Schummel-Programm in Werkstätten ausbauen lassen. Außerdem musste die Firma VW in den USA eine hohe Geldstrafe zahlen. Auch bei den anderen Autofirmen wurden Chefs entlassen und die Polizei ermittelt.

Politiker und Experten wollen in Zukunft dafür sorgen, dass strenger kontrolliert wird, wie viel Abgase die Autos wirklich in die Luft pusten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!