Sie sind hier:

"Flügel" gilt nun als rechtsextrem

Der von AfD-Mitgliedern gegründete "Flügel" gilt nun als rechtsextrem. Deshalb wird der Verfassungsschutz ihn zukünftig überwachen.

Datum:
Björn Höcke, AfD-Fraktionschef von Thüringen. Archivbild
Björn Höcke
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der "Flügel" ist eine Gruppe, die von Mitgliedern der Partei AfD gegründet wurde. Schon länger wird darüber diskutiert, dass der Flügel rechtsextreme Ansichten hat. Einer der bekanntesten Mitglieder des Flügels ist Björn Höcke. Er ist außerdem auch der Chef der Partei AfD in Thüringen.

Verfassungsschutz: Flügel ist rechtsextrem

Jetzt hat der Chef des Verfassungsschutzes gesagt, dass der Flügel rechtsextrem ist. Auch Björn Höcke sei rechtsextrem.

Verfassungsschutz überwacht den Flügel

Am Donnerstag hat der Verfassungsschutz deshalb beschlossen, dass der Flügel nun überwacht wird. Es können nun also beispielsweise Informationen über die Mitglieder des Flügels gesammelt werden. Dazu darf der Verfassungsschutz beispielsweise die Telefonate der Mitglieder des "Flügels" abhören. So soll sichergestellt werden, dass der Flügel die wichtigsten Grundregeln in Deutschland nicht missachtet.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!