Sie sind hier:

Aktion gegen Mobbing

Unter Mobbing leiden viele Schüler und Schülerinnen. Das ist gerade ein großes Thema. logo! hat deshalb in dieser Woche eine Aktion gegen Mobbing gestartet.

Datum:

#einsatzgegenmobbing: So heißt die Aktion, mit der logo! dazu aufruft, ein Zeichen gegen Mobbing zu setzen. Mehrere Promis und Moderatoren haben bereits darauf reagiert und uns Statements und Tipps geschickt, zum Beispiel Ole Specht von der Band Tonbandgerät, die Sängerin Lena Meyer-Landrut, Eric Mayer von pur+ und Dein-Song-Moderatorin Johanna Klum:

ZDFtivi | logo! - #einsatzgegenmobbing

Bei der logo!-Aktion gegen Mobbing haben schon mehrere Moderatoren und Promis mitgemacht.

Videolänge:
1 min


Auch ihr könnt mitmachen! Schreibt unten in die Kommentare euren Satz gegen Mobbing und setzt damit ein Zeichen.

Mobbing ist ein großes Problem

Mal geht's um das Aussehen, mal um die Kleidung, mal um Fotos in sozialen Netzwerken. Immer wieder kommt es zwischen Kindern und Jugendlichen zu Mobbing. Experten haben herausgefunden, dass ungefähr jeder dritte Schüler oder Schülerin schon einmal von seinen Mitschülern gemobbt wurde. Mobbing geht gar nicht. Es ist nicht nur fies und gemein, sondern kann bei den Betroffenen auch heftige Ängste auslösen. Manchmal sogar so starke Angst, dass sie nicht mehr leben wollen.

logo! erklärt

ZDFtivi | logo! - Was ist Mobbing?

Es gibt verschiedene Formen von Mobbing.

Videolänge:
1 min

Deshalb: Wenn ihr selbst gemobbt werdet oder jemanden kennt, dem das passiert, erzählt unbedingt Eltern, Lehrern, der Polizei oder einer anderen Person, der ihr vertraut davon.

Diese Tipps können euch dabei helfen:

  1. Antwortet nicht auf fiese SMS oder E-Mails. Das ermuntert viele erst recht weiterzumachen.
  2. Auf vielen Internetplattformen habt ihr die Möglichkeit, Kontakte zu sperren. Das solltet ihr auf jeden Fall tun, wenn euch jemand beleidigt oder blöd anmacht.
  3. Speichert oder kopiert die gemeinen Nachrichten. So könnt ihr später beweisen, was passiert ist.
  4. Wenn die Mobbing-Attacken nicht aufhören, geht gemeinsam mit euren Eltern zur Polizei. Denn Mobbing ist nicht erlaubt. Niemand hat das Recht, andere zu beleidigen und einzuschüchtern. Wer andere mobbt, kann dafür bestraft werden.

Mehr Hilfe und einen direkten Kontakt zu Experten findet ihr unten.

Kommentare

75Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!