Sie sind hier:

Albinismus

Menschen oder Tiere mit dieser seltenen Störung haben oft sehr helle Haut, Haare und Augen. Albinismus kann von Eltern an ihre Kinder vererbt werden. Albinismus ist nicht gefährlich und nicht ansteckend.

Datum:

Das Problem für Menschen, die damit geboren werden: Ihr Körper kann den Farbstoff Melanin nicht herstellen. Melanin habt ihr zum Beispiel in der Haut, den Haaren und den Augen. Je mehr ihr davon habt, desto dunkler sind eure Haut, Haare und Augen.

Ein Albino-Junge
Menschen mit Albinismus haben sehr helle Haut, Haare und Augen.
Quelle: ap

Menschen mit Albinismus haben kein oder kaum Melanin im Körper. Deshalb haben sie häufig weißblonde Haare, weiße Haut und helle Augen. Daher kommt auch das Wort Albinismus, es bedeutet so viel wie "weiß sein".

Empfindliche Augen

Menschen mit Albinismus, auch Albinos genannt, haben oft Probleme mit ihrer Gesundheit. Zum Beispiel sind ihre Augen und Haut sehr empfindlich. Die Augen von Albinos reagieren empfindlich, wenn es sehr hell ist. Außerdem sehen sie oft schlecht und brauchen eine Brille.

Kind mit Albinismus
Menschen mit Albinismus haben eine empfindliche Haut.
Quelle: ap

Dass Menschen mit Albinismus rote Augen haben, ist falsch. Die Augen wirken nur rot, weil die Pupille sehr hellblau oder farblos ist. Licht, das ins Auge scheint und dort auf die durchblutete Netzhaut trifft, leuchtet von dort rot zurück. Das seht ihr auch manchmal auf Fotos von euch, wenn der Blitz so stark war, dass die Augen rot leuchten.

Schnell Sonnenbrand

Albinos bekommen auch schnell einen Sonnenbrand, da sie keinen Farbstoff in der Haut haben, der sie vor der Sonne schützt. Im Sommer wird eure Haut brauner, euer Körper produziert mehr von dem Farbstoff Melanin. So schützt sich die Haut gegen die Sonnenstrahlen. Bei Albinos funktioniert dieser Schutz nicht.

Albinos als Unglücksbringer

Menschen mit Albinismus haben noch ein Problem. Häufig werden sie von anderen Menschen ausgegrenzt und unfair behandelt, weil sie anders aussehen. In einigen afrikanischen Ländern sehen die Menschen Albinos als Unglücksbringer und hassen sie deshalb.

In anderen afrikanischen Ländern wie Tansania und Burundi glauben einige Menschen jedoch, dass Albinos glücksbringende Kräfte haben. Sie töten deshalb sogar Albinos und stellen aus ihren Körpern Zaubermittel her, die Glück und Reichtum bringen sollen. Die verbotenen Zaubermittel werden für viel Geld verkauft. Die Polizei in Tansania und Burundi versucht die Verbrecher, die so etwas tun, zu finden und zu verhaften.

Ein Albino Känguru
Tiere mit Albinismus werden von ihren Artgenossen häufig ausgegrenzt.
Quelle: dpa

Es gibt auch Tiere, die mit Albinismus geboren werden, zum Beispiel Kängurus. Auch diese Tiere werden von ihren Artgenossen häufig ausgegrenzt oder verstoßen.

Afrika

Löwe

ZDFtivi | logo! - Afrika

Erfahrt mehr über den Kontinent.

Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!