Sie sind hier:

Angriff auf Konzert in Las Vegas

In der US-amerikanischen Stadt Las Vegas wurden bei einem Angriff auf ein Country-Konzert viele Menschen getötet und verletzt.

Datum:

Ungefähr 30.000 Menschen besuchten am Sonntagabend ein beliebtes Country-Musik-Festival in Las Vegas in den USA. Gegen 22 Uhr fielen plötzlich Schüsse. Ein Angreifer feuerte aus dem 32. Stock eines benachbarten Hotel-Hochhauses auf die Menge. Unter den Konzert-Besuchern brach Panik aus, die Menschen versuchten zu fliehen und sich in Sicherheit zu bringen. Mindestens 59 Menschen wurden bei diesem Angriff getötet und mehr als 500 verletzt.

Polizei nach Angriff in Las Vegas
Die Polizei sichert nach dem Angriff das Gebiet ab. Quelle: reuters

Wer steckt hinter diesem Angriff?

Bei dem Angreifer soll es sich um einen 64 Jahre alten Mann aus der Nähe von Las Vegas handeln. Warum der Mann diese Tat verübt hat, ist noch nicht klar. Die Polizei geht momentan davon aus, dass der Täter alleine gehandelt hat und sich in dem Hotelzimmer, aus dem er geschossen hatte, selbst tötete bevor die Polizei eintraf.

Diskussion um Waffen in den USA

Nach dieser grausamen Attacke diskutieren in den USA jetzt wieder viele darüber, ob sich an den Waffen-Regeln etwas ändern muss. Denn in den USA hat eigentlich fast jeder das Recht, eine Waffe zu besitzen. Und fast jeder dritte US-Bürger hat tatsächlich eine Waffe - oder sogar mehrere. Einige sind sich sicher, dass es mit strengeren Waffengesetzen auch weniger Schießereien gäbe.

Auch Popstars wie Lady Gaga und Ariana Grande fordern strengere Waffenkontrollen in den USA. Ariana Grande schrieb auf dem Internet-Portal Twitter zum Beispiel: "Wir brauchen Liebe, Einheit, Frieden, Waffenkontrolle."

Waffenhersteller haben sehr viel Macht


Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hatte lange versucht, strengere Waffengesetze in den USA durchzusetzen. Doch: Zum einen finden viele US-Amerikaner es gut, dass fast jeder das Recht hat, eine Waffe zu besitzen. Zum anderen haben die Waffenhersteller in den USA viel Macht. Sie tun einiges dafür, dass möglichst viele Menschen Waffen kaufen. Außerdem haben Waffenhersteller Donald Trump für seinen Wahlkampf sehr viel Geld gegeben. So hat sich bis jetzt nicht viel an den Waffengesetzen in den USA geändert und Menschen kommen dort nach wie vor sehr einfach an Waffen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!