Sie sind hier:

Anschlag in Wien

In Wien, der Hauptstadt von Österreich, hat es am Montagabend einen Anschlag gegeben. Auf dieser Seite könnt ihr lesen, was genau passiert ist.

Datum:

Zunächst einmal: Wir fassen hier zusammen, was bisher über den Anschlag in Wien bekannt ist. Wenn euch solche Nachrichten Angst machen, könnt ihr den Artikel mit euren Eltern gemeinsam lesen. Hier haben wir Tipps für euch, wie man mit beunruhigenden Nachrichten umgehen kann. Klappt die Info-Kästen nur aus, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr mehr über den Anschlag wissen wollt.

So geht es jetzt weiter

  • Zur Zeit wird versucht, die Situation weiter aufzuklären. Das heißt, es wird versucht, mehr über die Hintergründe der Tat herauszufinden. Die Polizei hat schon 14 Menschen aus dem Umfeld des Täters festgenommen und viele Wohnungen durchsucht.
  • In Österreich wird außerdem für drei Tage Staatstrauer gehalten. Dazu gehört, dass am Mittwoch im ganzen Land eine Minute geschwiegen und an die Opfer gedacht wurde. Als Zeichen der Trauer sollen Flaggen am Fahnenmast nur halb hoch gezogen werden - man nennt das auch "auf halbmast setzen". Politikerinnen und Politiker haben am Dienstag in der Wiener Innenstadt einen Kranz niedergelegt - auch ein Zeichen für Trauer und Anteilnahme.
  • Schüler mussten am Dienstag in Wien nicht zur Schule. Die Schulen sollen zu Beginn des Unterrichts am Mittwoch eine Gedenkminute einhalten.

"Es war ein Anschlag aus Hass"

Es muss uns stets bewusst sein, dass dies keine Auseinandersetzung zwischen Christen und Muslimen oder zwischen Österreichern und Migranten ist.
Sebastian Kurz, Österreichs Kanzler
Österreichs Bundeskanzler Kurz gibt eine Pressekonferenz nach Terrorattacke
Österreichs Bundeskanzler Kurz bei einer Pressekonferenz zum Anschlag.
Quelle: dpa

Österreichs Kanzler Kurz hielt am Dienstagvormittag eine Fernsehansprache. Dabei warnte er vor einer Spaltung der Gesellschaft, also zum Beispiel Streit zwischen Anhängern verschiedener Religionen. Religion und Herkunft dürften nie Hass begründen, sagte er.

Diesen Text hat Johanna geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!