Sie sind hier:

Asyl

Es gibt Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen müssen, weil sie bedroht werden oder weil dort Krieg ist. Sie kommen nach Deutschland oder in andere sichere Länder und können Asyl beantragen. Das Wort "Asyl" kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "Unterkunft".

Datum:
Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze
Viele kommen nach Deutschland und hoffen bleiben zu können. Quelle: dpa

Jeder Mensch, der nach Deutschland geflohen ist, kann einen Antrag auf Asyl stellen. Dieser Antrag wird genau geprüft. Das dauert lange. Am Anfang dieser Zeit dürfen Asylbewerber nicht arbeiten und auch später ist das ziemlich schwierig. Außerdem müssen Asylbewerber in besonderen Unterkünften leben. Wird der Antrag schließlich genehmigt, heißt das: Der Flüchtling darf erst mal bleiben, bekommt also Asyl. Doch das ist längst nicht immer der Fall. Viele Anträge werden auch abgelehnt.

Wer bekommt Asyl in Deutschland?

Flüchtlingsunterkunft
Menschen vor einem Flüchtlingsheim Quelle: ZDF

In Deutschland können Menschen Asyl bekommen, die in ihren Heimatländern bedroht oder sehr ungerecht behandelt werden. Es gibt Länder, in denen Menschen verfolgt und unterdrückt werden, weil sie zum Beispiel eine andere politische Meinung haben.

Kein Asyl bekommen Menschen, die in ihren Heimatländern zum Beispiel keine Arbeit oder nicht genug zu essen haben und deshalb fliehen. Sie werden wieder zurück in ihre Heimatländer geschickt.

Seit einigen Jahren bekommen auch Menschen kein Asyl, die aus ihrem Heimatland über ein anderes sicheres Land nach Deutschland gereist sind. Sie können dann zurück in dieses sichere Land geschickt werden und dort einen Aslyantrag stellen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!