Sie sind hier:

Atom-Abkommen mit Iran: Was der Ausstieg der USA bedeutet

US-Präsident Donald Trump hat Anfang Mai einen wichtigen Vertrag mit dem Land Iran gekündigt. Das könnte Folgen haben.

Datum:

Im Jahr 2015 hatten die USA unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama, zusammen mit anderen Ländern, einen ziemlich wichtigen Vertrag mit dem Land Iran geschlossen: das sogenannte Atom-Abkommen.

Dieser Vertrag gilt seit Mitte Januar 2016 und darin ist geregelt, dass das Land Iran keine Atomwaffen bauen darf. Darüber hatte es vorher jahrelang Streit gegeben.

Außerdem muss Iran seine Atomanlagen von internationalen Experten kontrollieren lassen. Für friedliche Zwecke darf Iran Atomenergie nutzen und zum Beispiel mithilfe von Atomkraftwerken Strom erzeugen.

Kaum noch Geschäfte mit Iran

Anfang Mai sagte US-Präsident Donald Trump in einer Fernsehrede, dass die USA aus diesem Atom-Abkommen aussteigen. Trump nannte das Abkommen bereits häufiger den schlechtesten Vertrag, der je abgeschlossen worden sei. Er ist der Meinung, dass Iran trotz des Atom-Abkommens weiterhin versuche, Atomwaffen zu bauen.

Deshalb kündigte Donald Trump auch Strafen gegen Iran an: Die USA werden kaum noch Geschäfte mit dem Land machen. Mit diesen sogenannten Sanktionen will Trump die Regierung Irans unter Druck setzen, um ein noch strikteres Atom-Abkommen mit Iran zu verhandeln.

US-Präsident Donald Trump zeigt Erklärung zum Atomdeal-Ausstieg.
US-Präsident Donald Trump zeigt die Erklärung zum Ausstieg aus dem Atom-Abkommen.
Quelle: Ting Shen/XinHua Xinhua/dpa

Andere Länder wollen den Vertrag fortführen

Der iranische Präsident Hassan Rohani sagte, sein Land sei bereit, an dem bestehenden Atom-Vertrag festzuhalten - auch, nachdem die USA ausgestiegen sind. Auch die anderen beteiligten Länder - Deutschland, China, Russland, Frankreich und Großbritannien - wollen den Vertrag fortführen.

Am Freitag haben sich Vertreter dieser Länder in der österreichischen Hauptstadt Wien getroffen, um darüber zu beraten, wie es nun weitergeht. Um das Abkommen zu retten ist nun vor allem wichtig, dass Iran weiter mit anderen Ländern Handel treiben kann. Und das könnte nach dem Ausstieg der USA schwierig werden. Im Video erklären wir euch, warum.

Video

ZDFtivi | logo! - logo! erklärt

Der Ausstieg der USA aus dem Abkommen könnte Folgen für den Handel haben - auch mit Firmen in anderen Ländern.

Videolänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!