Sie sind hier:

Australien

Australien liegt zwischen dem Südpazifik und dem Indischen Ozean.

Datum:
Flagge von Australien
Flagge von Australien
Quelle: public address

20 Millionen Menschen leben dort. Die Hauptstadt von Australien heißt Canberra: Hier leben nur 300.000 Menschen. Die größte Stadt in Australien ist Sydney mit mehr als vier Millionen Menschen, also ungefähr so viele wie in Berlin. Drei von vier Australiern wohnen in Städten.
Weil Australien im Gegensatz zu Deutschland auf der Südhalbkugel liegt, ist dort Winter, wenn wir Sommer haben, und umgekehrt. Daher ist es in Australien an Weihnachten oft richtig heiß und man kann am Strand feiern.

Die Tierwelt Australiens

Koala auf Eukalyptus-Ast
Koala-Bären fühlen sich in Eukalyptus-Wäldern wohl.
Quelle: getty images

Australien hat viele Landschaften: In der Mitte liegen viele Wüsten, die Australier nennen diese Gegend "Outback". Das heißt "Hinterland". Dort erhebt sich auch der berühmte Uluru oder "Ayers Rock", wie dieser größte Fels der Erde früher auch hieß. In Australien gibt es außerdem Eukalyptus-Wälder, in denen sich die Koala-Bären wohlfühlen, sowie Steppe, in der die Kängurus leben.


Auch sonst gibt es viele spannende Tiere: Krokodile, Dingos, Kakadus und viele verschiedene Schlangenarten - in Australien leben die giftigsten Schlangen der Welt. Gefährlich sind auch einige der Haiarten, die zum Beispiel zwischen den Korallen des Great Barrier Riffs leben. Das ist ein riesiges Korallenriff vor der Nordostküste Australiens. Es ist etwa so groß wie das Land Italien.

Der Ayers Rock
Der Ayers Rock
Quelle: adler

Das Schicksal der Ureinwohner

Vor mehr als 40.000 Jahren kamen die ersten Menschen nach Australien. Diese Ureinwohner heißen Aborigines. Die Europäer kamen erst später: Im Jahr 1770 segelte James Cook nach Australien. Er wollte das Land zu einem Teil des britischen Königreichs machen. Die ersten Briten in Australien waren Sträflinge, die nach Australien verschifft wurden, um dort zu arbeiten.
Auch die Aborigines mussten unter der Herrschaft der Briten hart arbeiten. Sie wurden als billige Arbeitskräfte ausgebeutet und waren in der Gesellschaft schlecht angesehen. Damit nicht genug: Man ging sogar so weit, ihnen ihre Kinder wegzunehmen und sie fern von ihrer Familie aufwachsen zu lassen. Das ist heute zum Glück vorbei. Aber noch immer geht es vielen Aborigines schlechter als den Weißen.

Unabhängigkeit

Aborigine Kinder
Aborigine-Kinder bei einem Tanzfestival
Quelle: dpa

Australien ist heute ein unabhängiger Staat und gehört nicht mehr - so wie früher noch - zu Großbritannien. Die Menschen in Australien wollten sich damals nicht mehr vom britischen Königreich bestimmen lassen, sondern selbst über ihre Angelegenheiten entscheiden können. Endgültig anerkannt wurde diese Unabhängigkeit von England aber erst 1931.

Berühmte Australier 

Aus Australien kommen einige berühmte Menschen, zum Beispiel die Sängerin Kylie Minogue und die Schauspielerin Nicole Kidman. 

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!