Sie sind hier:

Zu viele Bewegungsmuffel

Eine Stunde Bewegung am Tag würde schon reichen - doch selbst das schafft weltweit nur etwa jeder fünfte Jugendliche. Auch in Deutschland.

Datum:

Hand aufs Herz - wenn ihr zusammenrechnet, wieviel ihr euch jeden Tag bewegt, auf wieviel Zeit kommt ihr da? Ihr kommt auf eine Stunde oder mehr? Dann herzlichen Glückwunsch! Doch tatsächlich kommen die allermeisten Kinder und Jugendlichen nicht auf eine Stunde Bewegung am Tag. Das hat die Weltgesundheitsorganisation WHO jetzt bekannt gegeben.

Spielplatz in Frankfurt am Main
Auch Klettern zählt natürlich zur Bewegungszeit dazu.
Quelle: dpa

Nur jeder Fünfte bewegt sich eine Stunde pro Tag

Experten haben weltweit untersucht, wieviel sich Kinder und Jugendliche zwischen elf und 17 Jahren bewegen. Dabei kam heraus, dass sich nur etwa jeder Fünfte genug, also mindestens eine Stunde am Tag bewegt - auch in Deutschland. Mädchen sind dabei die noch etwas größeren Bewegungsmuffel. In Deutschland schaffen es nur 15 Prozent der Mädchen, sich jeden Tag genug zu bewegen. Von den Jungs sind es etwa 22 Prozent.

Das sind die Gründe

In einigen Ländern der Welt liegt das auch daran, dass es teilweise zu gefährlich ist, draußen zu spielen oder zu Fuß zur Schule zu gehen. In Ländern wie Deutschland sehen Experten den Grund für die mangelnde Bewegung aber eher darin, dass immer weniger Kinder und Jugendliche draußen spielen wollen - sie treffen sich kaum noch draußen, um herumzulaufen oder Ball zu spielen. Stattdessen spielen sie lieber auf ihrem Handy oder dem Tablet.

Kinder schauen auf Tablet und Smartphone
Viele Kinder und Jugendliche spielen lieber am Handy oder Computer als draußen.
Quelle: imago

Deshalb ist die Bewegung so wichtig

Dabei ist Bewegung wahnsinnig wichtig. Sie macht nicht nur fit und fröhlich sondern ist auch sehr wichtig für die Gesundheit. Wenn Kinder und Jugendliche sich ausreichend bewegen haben sie außerdem bessere Chancen, später auch als Erwachsene länger gesund zu bleiben.

Diese 5 Dinge könnt ihr tun, um euch mehr zu bewegen

  1. Mindestens 30 Minuten am Tag solltet ihr euch so bewegen, dass ihr ins Schwitzen kommt. Wenn also kein Sport in der Schule oder im Verein ansteht, ist es wichtig, dass ihr auch mal so rennt oder schwimmen geht.
  2. Auch Wegstrecken sind eine super Chance für Bewegung. Also statt mit dem Elterntaxi zu fahren, besser zu Fuß gehen oder mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule, zum Musikunterricht oder dem Sportverein fahren.
  3. Die Pause in der Schule nutzen, um eine Runde ein Spiel zu spielen, bei dem man sich bewegt (Fußball, Basketball, Versteck-Fangen und ähnliches). Ihr nutzt die Pause lieber, um mit Freunden in Ruhe zu Quatschen? Kein Problem - das geht ja auch bei einem Spaziergang über den Schulhof.
  4. Nach der Schule und am Wochenende einfach öfter rausgehen, mit dem Longboard oder den Inlinern herumfahren oder euch mit Freunden lustige Abenteuerspiele überlegen.
  5. Übrigens: Man bewegt sich auch bei Aufgaben wie Zimmer aufräumen, Müll runterbringen oder zu Fuß einkaufen gehen. Da hat die Bewegung dann sogar direkt noch einen guten Nebeneffekt ;-)
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!