Sie sind hier:

Buch über Donald Trump sorgt für Aufregung

Das Buch "Fire and Fury" (auf Deutsch: Feuer und Zorn) ist erst am Freitag in die US-amerikanischen Buchläden gekommen und nur einige Minuten später war es in einigen Geschäften bereits ausverkauft.

Datum:

In dem Buch geht es um den US-Präsidenten Donald Trump. Aber es ist kein neutrales Buch, das das Leben von Trump nacherzählt, sondern es ist ein Enthüllungsbuch. Das heißt, es stehen Geschichten darin, die für Donald Trump zum Beispiel sehr peinlich sind und ihn bloßstellen.

Buch "Fire and Fury"
Das Buch "Fire and Fury" ist bereits ein Bestseller. Quelle: dpa

Der Autor des Buches, Michael Wolff, ist ein Journalist. Er hat für sein Buch mit mehr als 200 Personen über Donald Trump gesprochen. Einige seiner Interview-Partner standen Donald Trump einmal sehr nahe und konnten ihm so vertrauliche Sachen erzählen. So geht es in dem Buch zum Beispiel um die Stimmung im Weißen Haus und was Bekannte und Kollegen über Donald Trump denken. Trump wollte beispielsweise nie Präsident werden, heißt es. Und: Er lese nicht gerne Zeitungen, sondern schaue viel lieber Fernsehen. Das Bild, das dadurch entsteht, ist, dass Trump für den Präsidenten-Job ungeeignet ist.

Ist denn alles wahr?

Wie oft bei solchen Enthüllungsbüchern kann man nicht genau sagen, wie viel an den Geschichten wirklich stimmt. Der Autor hat die Erzählungen seiner Informanten wohl nämlich nicht überprüft. Außerdem wurde wahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle übertrieben. Und eins ist klar: Je spannender die Enthüllungen sind, je größer ein Skandel ist, desto besser verkauft sich so ein Buch.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!