Sie sind hier:

SPD ist Sieger bei der Bundestagswahl 2021

Gestern wurde in Deutschland gewählt. Gewonnen hat die SPD - aber nur ganz knapp. Hier könnt ihr die wichtigsten Infos nachlesen.

Datum:

Mehr als 60 Millionen Menschen in Deutschland konnten am Sonntag einen neuen Bundestag wählen. Der Bundestag ist das wichtigste Parlament in Deutschland. Die Politikerinnen und Politiker im Bundestag treffen sehr wichtige Entscheidungen für alle Menschen in Deutschland.

Nachdem die Wahllokale um 18 Uhr geschlossen hatten, wurden die Stimmen ausgezählt. Das hat bis in die Nacht gedauert - aber jetzt ist das Ergebnis da: Die SPD hat knapp gewonnen.

Hier seht ihr das Ergebnis:

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Was die Zahlen jetzt bedeuten:

  • Ganz knapp hat die SPD bei dieser Wahl die meisten Stimmen bekommen. Die Politikerinnen und Politiker der Partei freuen sich besonders, denn meistens stellt die Partei, die bei der Wahl die meisten Stimmen bekommt, auch die Bundeskanzlerin oder den Bundeskanzler. Bei der SPD wäre das Olaf Scholz.
  • Die Politikerinnen und Politiker der CDU/CSU haben bei einer Bundestagswahl noch nie so wenige Stimmen bekommen wie in diesem Jahr. Sie sind deshalb enttäuscht. Zudem hat die Partei mit Angela Merkel seit 16 Jahren die Bundeskanzlerin, also die Chefin der Regierung, gestellt. Ob die CDU/CSU jetzt weiter regieren kann, ist noch offen. Da das Ergebnis so knapp ist, hat der Spitzenkandidat Armin Laschet gestern Abend aber schon angekündigt, dass auch er versuchen möchte, Kanzler zu werden.
  • In Umfragen vor der Wahl lag die Partei Bündnis 90/Die Grünen zeitweise sogar auf dem ersten Platz. Nun hat die Partei die drittmeisten Stimmen bekommen. Im Vergleich zur letzten Bundestagswahl sind es deutlich mehr Stimmen. Die Grünen wollen jetzt auf alle Fälle in einer Regierung mit dabei sein.
  • Die FDP hat fast gleich viele Stimmen wie bei der letzten Wahl bekommen. Auch sie will bei einer Regierung mitmachen.
  • Die Partei AfD hat bei der letzten Wahl die drittmeisten Stimmen bekommen. In diesem Jahr ist die Partei auf Platz fünf.

Jetzt, nachdem die Stimmen komplett ausgezählt sind, gibt es aber noch nicht direkt eine neue Regierung. Weil keine Partei alleine die Mehrheit (also mindestens die Hälfte) der Sitze im Bundestag hat, müssen sich verschiedene Parteien zusammenschließen. Das nennt man Koalition.

Sie arbeiten dann zusammen und bilden die Bundesregierung. Um herauszufinden, wer mit wem am besten eine Koalition bilden kann, müssen die Parteien miteinander sprechen. Damit fangen sie direkt nach der Wahl an. Welche Parteien künftig zusammenarbeiten könnten, haben wir euch hier zusammengestellt:

Koalition Symbolbild

logo! - Mögliche Koalitionen 

Diese Parteien könnten zusammen regieren.

Bis es aber wirklich eine neue Regierung und einen neuen Bundeskanzler gibt, das kann noch ein paar Wochen dauern. Sobald sich die Parteien nämlich einig sind, dass sie eine Koalition bilden wollen, gibt es so genannte Koalitionsverhandlungen. Erst danach können alle mit der Arbeit loslegen. Bis dahin bleibt die alte Regierung im Amt und auch Angela Merkel bleibt noch ein bisschen Bundeskanzlerin.

Wenn ihr noch mehr rund um die Bundestagswahl wissen wollt: Auf unserer Themenseite gibt es viele Infos rund um die Bundestagswahl:

logo! - Bundestagswahl 2021

logo! - Politik und Wahlen in Deutschland 

Wie Politik in Deutschland funktioniert.

Diesen Text haben Hannes und Katrin R. für euch geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.