Sie sind hier:

710 Kilometer über der Erde

Dort kreist seit Mittwoch ein Satellit, der Informationen über Exoplaneten sammeln soll. Forscherinnen und Forscher wollen mehr über diese Planeten erfahren, die sich außerhalb unseres Sonnensystems befinden.

Datum:

Unser Sonnensystem besteht aus unserer Sonne und acht Planeten, die um sie herum kreisen. Lange dachten Forscherinnen und Forscher, dass es nur diese Planeten gibt. 1995 - also vor 24 Jahren - gab es dann eine sensationelle Entdeckung: Die Forscher Didier Queloz und Michel Mayor haben den ersten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Seitdem wurden 4.000 weitere solcher Planeten entdeckt. Sie werden Exoplaneten genannt. Für ihre Entdeckung vor 24 Jahren wurden Queloz und Mayor 2019 sogar mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

Neue Erkenntnisse über Exoplaneten

Künstlerische Darstellung von Cheops.
Diese Darstellung des "Cheops"-Satelliten wurde an einem Computer erstellt.
Quelle: ESA/dpa

Am Mittwoch startete die Weltraummission mit dem Namen "Cheops". Eine Rakete brachte einen Satelliten mit einem Teleskop ins All - dort kreist der Satellit nun etwa 710 Kilometer über der Erde. Das Teleskop soll nun viele Informationen sammeln. Forscherinnen und Forscher hoffen, dass sie so neue Erkenntnisse über Exoplaneten bekommen: zum Beispiel wie groß die Planeten sind und aus welchem Material sie bestehen.

Leben im All?

In einigen Jahren wollen die Forscherinnen und Forscher dann weitere Missionen starten. Die spannendste Frage für viele von ihnen: Gibt es irgendwo einen Planeten, auf dem es Leben gibt - also so etwas wie eine zweite Erde?

logo! erklärt

Im Video erklärt euch logo! genauer, was Exoplaneten sind und warum sie im All nur schwierig zu finden sind.

ZDFtivi | logo! -
Was sind Exoplaneten?
 

Sie befinden sich außerhalb unseres Sonnensystems.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!