Sie sind hier:

China

In keinem Land leben mehr Menschen als in China - und noch mehr spannende Infos über das riesige Land.

Datum:

Das asiatische Land China hat eine Fläche von mehr als 9,5 Millionen Quadratkilometern. Da würde Deutschland locker 26 Mal reinpassen! Das riesige China hat die meisten Einwohnerinnen und Einwohner auf der ganzen Welt: Mehr als 1,4 Milliarden waren es im Jahr 2021.

Karte China
Das Land China ist riesengroß und grenzt auch an Russland.
Quelle: ZDF

Die Hauptstadt Chinas ist Peking. In China gibt es unterschiedlichste Landschaften: heiße Wüsten, fruchtbare Täler, tropische Wälder und das riesige Himalaya-Gebirge.

stadtansicht von peking
Die Hauptstadt von China ist Peking
Quelle: reuters

Lange Geschichte

China hat eine Geschichte, die mehr als 8.000 Jahre zurückreicht. Viele Dinge, die für uns heute ganz alltäglich sind, haben sich Chinesen ausgedacht. Papier zum Beispiel und auch Zeitungen sind chinesische Erfindungen. Auch der Kompass, der uns die Himmelsrichtungen verrät, kommt aus China  - genauso wie Seide und Porzellan. Sogar Nudeln sind eine chinesische Spezialität! Allerdings werden die statt mit Messer und Gabel mit Stäbchen gegessen.

Die Chinesen haben das längste Bauwerk der Welt gebaut: die Chinesische Mauer. Sie ist mehr als 6.000 Kilometer lang. Die Bauarbeiten dauerten vom 3. Jahrhundert vor Christus bis zum 16. Jahrhundert nach Christus. Die Mauer sollte China vor den Reitervölkern aus dem Norden schützen.

Politik in China

Xi Jinping ist der Präsident von China. Er ist Mitglied der Kommunistischen Partei, die seit 1949 das Sagen im Land hat. Die Partei macht eine sehr strenge Politik. Aus Angst vor Kritik kontrolliert die Regierung eigentlich alle Zeitungen, Radio- und Fernsehprogramme. Viele Internetseiten lässt die Regierung sperren. Menschenrechtsorganisationen werfen China vor, die Menschenrechte zu missachten: Gefangene würden beispielsweise oft sehr schlecht behandelt.

Chinas Staatschef Xi Jinping
Chinas Staatschef Xi Jinping
Quelle: ap

Schule in China

Obwohl Chinas Wirtschaft immer mehr Geld verdient, gibt es auch große Armut - vor allem auf dem Land. Dort sind die Schulen oft schlechter ausgestattet als in der Stadt, es gibt zum Beispiel keine Computer. In China sollen Kinder genauso wie in Deutschland mindestens neun Jahre zur Schule gehen. Am Morgen wird die chinesische Flagge gehisst. Im Unterricht lernen die Schüler auch die chinesischen Schriftzeichen. Jedes Zeichen steht für eine Silbe. Es gibt davon mehr als 50.000! Kaum ein Chinese kennt sie alle.

China und Deutschland

China und Deutschland haben schon seit etwa 50 Jahren eine Verbindung miteinander. Zum Beispiel durch gemeinsamen Handel: China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Viele Produkte, die es bei uns zu kaufen gibt, kommen aus China. Und auch Teile die zum Beispiel in unseren Computern oder Handys stecken, werden in China hergestellt und nach Deutschland transportiert. Die Beziehungen stecken aber gerade in einer Art Krise - denn deutsche Politikerinnen und Politiker sind mit einigen Dingen in China nicht einverstanden. Zum Beispiel damit, dass Menschen in China nicht frei ihre Meinung sagen dürfen und einige Menschen in China mit Gewalt unterdrückt werden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.