Sie sind hier:

Cholera im Jemen breitet sich aus

Im Jemen leiden immer mehr Menschen unter der Krankheit Cholera. Auch viele Kinder sind davon betroffen.

Datum:

Schon seit einigen Jahren wütet im Jemen, einem Land auf der Arabischen Halbinsel, die Krankheit Cholera. Die Situation wird immer schlimmer: Experten schätzen, dass mittlerweile mehr als 800.000 Menschen daran erkrankt sind. Etwa ein Viertel von ihnen sind Kinder. Fast 200 Kinder sollen in diesem Jahr bereits an der Krankheit gestorben sein.

Cholera im Jemen
Dieser Junge wird in einer Krankenstation versorgt.
Quelle: reuters

Schmutziges Wasser und Müll

Die Cholera-Bakterien vermehren sich meist in schmutzigem Wasser. Im Jemen sind viele Wasserleitungen kaputt und Müll bleibt oft einfach auf der Straße liegen. Dadurch können sich die krankmachenden Keime vermehren.

Durch Regen und Überschwemmungen könnten sich die Krankheitserreger in der nächsten Zeit sogar noch weiter ausbreiten, befürchten Experten.

Kampf um die Macht

Schuld an der extrem schwierigen Situation im Jemen ist der Bürgerkrieg. Im Jemen gibt es schon seit Jahren viel Gewalt. Verschiedene Gruppen kämpfen darum, wer im Land das Sagen haben soll.

Zehntausende Menschen wurden dabei bereits getötet. Große Teile des Landes wurden durch die Kämpfe zerstört. Viele Häuser, Straßen und Schulen sind kaputt, auch die Leitungen für Wasser und Abwasser wurden beschädigt.

Geschwächt durch Hunger

Millionen Menschen im Jemen haben nicht genug zu essen. Sie wissen nicht, woher sie ihre nächste Mahlzeit bekommen sollen. Vor allem Kinder sind wegen der Unterernährung anfällig für Krankheiten wie die Cholera. Neben Nahrungsmitteln und Trinkwasser fehlt es auch an Medikamenten. Hilfsorganisationen versuchen zwar den Menschen zu helfen, aber die andauernden Kämpfe machen das sehr schwer.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!