Sie sind hier:

Neue Chefin für die Europäische Zentralbank

Seit Freitag ist die Französin Christine Lagarde die neue Chefin der Europäischen Zentralbank. Sie ist die erste Frau an der Spitze der wichtigen Bank.

Datum:

Bereits am Montag hatte ihr Vorgänger Mario Draghi nach acht Jahren im Amt den Chefposten an Christine Lagarde übergeben. Am Freitag hatte sie dann ganz offiziell ihren ersten Arbeitstag als Chefin. Und in den nächsten acht Jahren, so lange soll Lagarde im Amt bleiben, wird 63-jährige Französin ziemlich viel zu tun haben. Denn die Europäische Zentralbank (kurz: EZB) ist eine ganz besondere Bank.

Christine Lagarde startet heute in Frankfurt. Archivbild
Christine Lagarde ist die erste Frau an der Spitze der EZB.
Quelle: Boris Roessler/dpa

Was ist die Aufgabe der EZB?

Die Europäische Zentralbank ist keine normale Bank, das heißt, bei der EZB kann man als normaler Bürger kein Konto haben und man kann auch kein Geld bei ihr abheben. Die EZB ist eher so eine Art Chef unter den Banken, denn sie hat die Aufgabe, andere Banken zu kontrollieren. Genauer gesagt: Sie überwacht und kontrolliert Banken in Europa und zwar in den Ländern, in denen mit dem Euro bezahlt wird.

EZB Frankfurt
Das Gebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt
Quelle: dpa

Zusammenarbeit mit Banken

Die EZB prüft zum Beispiel, ob die Banken genug Geld haben und sie leiht ihnen Geld, falls sie welches brauchen. Banken, zum Beispiel die Deutsche Bank, haben ein Konto bei der EZB und können sich so Geld von der EZB leihen, aber auch ihr Geld bei der EZB lagern. Das kostet die Banken allerdings Geld. Den Preis dafür bestimmt die EZB.

Die Euro-Überwacher

Die wichtigste Aufgabe der EZB ist es aber, sich um den Euro zu kümmern. Die EZB kontrolliert zum Beispiel, wie viel Geld es insgesamt in den europäischen Ländern gibt, in denen mit dem Euro gezahlt wird. Die EZB passt vor allem auf, dass der Euro gleich viel wert bleibt - das nennt man Preisstabilität.

Das bedeutet, dass man für gleich viel Euro auch immer ungefähr die gleichen Sachen kaufen kann. Eine Tafel Schokolade darf also nicht an einem Tag 2 Euro und am nächsten 20 Euro kosten. Die EZB achtet also darauf, dass die Dinge nicht plötzlich viel mehr oder viel weniger kosten.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!