Sie sind hier:

Corona: Das könnte sich nun ändern

Seit Wochen stecken sich in Deutschland wieder viel mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Deshalb wird gerade viel darüber diskutiert, was dagegen getan werden soll.

Datum:

Vergangenes Jahr um diese Zeit waren zum Beispiel Kinos und Restaurants geschlossen. Viele Schülerinnen und Schüler konnten nicht in die Schule gehen, sondern nur zuhause lernen. Die Menschen sollten nur so wenig Kontakt wie möglich zu anderen Menschen haben. Jetzt, ein Jahr später, ist einiges anders: Restaurants und Kinos sind geöffnet. Auch weil mittlerweile viele Menschen in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft sind. Für viele ist also die Wahrscheinlichkeit gesunken, schwer am Coronavirus zu erkranken.

Deutschland im Lockdown – Kein Ende in Sicht?
Vergangenes Jahr hatten alle Restaurants geschlossen - nur Essen abholen war erlaubt.
Quelle: phoenix

Allerdings: Seit einigen Wochen stecken sich in Deutschland wieder viel mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Und zwar so viele wie noch nie zuvor. Und: Es gibt auch schon wieder Schulen, die wegen der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen wurden - zum Beispiel im Bundesland Sachsen.

Situation in Krankenhäusern wird ernst

Es erkranken auch wieder viele so schwer an Corona, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Expertinnen und Experten warnen, dass dort die Lage sehr ernst wird und es nicht genug Plätze für alle Patientinnen und Patienten geben könnte.

Das könnte sich bald ändern

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert, dass nun gehandelt werden müsse.
Quelle: reuters

Ärzte, Ärztinnen, Wissenschaftler und Expertinnen fordern deshalb, dass schnell etwas unternommen werden soll, um die Infektionszahlen zu senken. In der nächsten Woche sollen sich deshalb Politikerinnen und Politiker der Regierung und aus allen Bundesländern treffen, um über mögliche Maßnahmen zu diskutieren.

Um diese Maßnahmen geht es:

Diesen Text hat Felix geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.