Sie sind hier:

Mehr Freiheiten nach Corona-Impfung?

Jeder von uns hat bestimmte Rechte. Manche sind in der Corona-Krise aber eingeschränkt. Dazu haben Politikerinnen und Politiker am Dienstag eine Entscheidung getroffen

Geimpfte bekommen Freiheiten

Auf diese Entscheidung haben viele mit Spannung gewartet: Politikerinnen und Politiker haben beschlossen, dass Menschen, die bereits vollständig gegen Covid-19 geimpft wurden, sich nicht mehr an alle Corona-Einschränkungen halten müssen. Zum Beispiel benötigen sie bald keinen negativen Coronatest mehr, um ein Geschäft zu betreten. Auch Kontaktbeschränkungen könnte es für sie bald nicht mehr geben. Schon ab dem Wochenende soll es für vollständig Geimpfte weniger Einschränkungen geben.

Nahaufnahme einer Impfdosis die auf einer Spritze aufgezogen wird
Politiker haben beschlossen: Geimpfte müssen sich an weniger Einschränkungen halten
Quelle: dpa

Was sind die Grundrechte?

Wegen des Coronavirus wurden Teile der Grundrechte eingeschränkt. Unsere Grundrechte stehen im Grundgesetz. Darin sind die wichtigsten Regeln für unser Zusammenleben festgelegt. Die Grundrechte sind so wichtig, dass sie im Grundgesetz ganz vorne stehen, in den Artikeln 1 bis 19. Zu den Grundrechten zählt etwa, dass jeder offen seine Meinung aussprechen darf, ohne bestraft zu werden. Solche Grundrechte sind nicht in allen Ländern auf der Welt so selbstverständlich wie bei uns.

Warum wurden Teile der Grundrechte wegen Corona eingeschränkt?

Die Menschen sollen sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Deswegen gibt es bestimmte Regeln. Man darf sich zum Beispiel nur mit sehr wenigen Menschen gleichzeitig treffen. Das schränkt aber Freiheitsrechte ein, die zu den Grundrechten gehören. Wollen Politiker ein solches Recht einschränken, müssen sie das sehr gut begründen. Außerdem dürfen solche Einschränkungen nur für eine begrenzte Zeit gemacht werden. Deshalb haben Politikerinnen und Politiker lange darüber diskutiert, für wen die Einschränkungen gelten sollen und für wen nicht.

Warum wird darüber diskutiert?

In Deutschland sind immer mehr Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Die Geimpften erkranken nur noch sehr selten und von ihnen geht kaum eine Gefahr aus, andere anzustecken. Viele Menschen sagen deswegen: Die Grundrechte der Geimpften dürfen nicht länger eingeschränkt werden. Und auch viele Politikerinnen und Politiker sehen das so. Deshalb haben sie entschieden, dass sich Geimpfte an viele Corona-Maßnahmen bald nicht mehr halten müssen. Allerdings: Zustimmen müssen jetzt noch Politiker des Bundestages und Bundesrates. Wahrscheinlich geht das aber so schnell, dass Geimpfte schon ab diesem Wochenende mehr Freiheiten haben könnten.

Kritik

Wenn so viel diskutiert wird, ist klar: Es gibt auch Kritik an der Entscheidung. Einige finden es nicht richtig, dass geimpfte Menschen mehr dürfen als Ungeimpfte. Denn so hätten ungeimpfte Menschen Nachteile. Eine Befürchtung: Dadurch könnte eine Art "Impfdruck" entstehen. Das bedeutet, dass Menschen sich unter Druck gesetzt fühlen, sich impfen zu lassen, damit sie weniger Einschränkungen haben. Außerdem befürchten einige, dass die jetzt beschlossenen Freiheiten auch zu Unzufriedenheit und Neid führen können.

logo! - Weniger Einschränkungen für Geimpfte? 

Welche Gründe dafür und welche dagegen sprechen.

Videolänge

Dieser Text ist von der Kinder-dpa und von Karola

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.