Sie sind hier:

Kind will Impfung, Eltern nicht - was nun?

Alle ab 12 dürfen sich nun gegen Corona impfen lassen. Es wird aber noch diskutiert, ob das wirklich sinnvoll ist. Wer entscheidet, ob sich ein Jugendlicher impfen lassen darf?

Videolänge:
1 min
Datum:
08.06.2021

Aber was, wenn die Eltern die Impfung wollen, aber das Kind will nicht?

Wenn die Eltern ihr Kind unbedingt gegen Corona impfen lassen wollen, das Kind aber dagegen ist, ist das eine ziemlich schwierige Situation für die Ärztinnen und Ärzte. Wenn sie den Eindruck haben, dass das Kind oder der Jugendliche reif genug ist und die Entscheidung gut abgewogen hat, werden viele Ärztinnen und Ärzte diesen jungen Patienten sicherlich nicht gegen seinen Willen impfen wollen.
Halten die Ärztinnen und Ärzte die Impfung aber für sehr wichtig, zum Beispiel, weil der Jugendliche krank an Herz oder Lunge ist und das Coronavirus für ihn besonders gefährlich ist, könnte das anders aussehen. Vor allem, wenn sie den Eindruck haben, dass der Jugendliche selbst gar nicht reif genug ist, diese Entscheidung selbst zu treffen. Dann dürfen die Eltern entscheiden. Sind sie für die Impfung und die Ärztinnen und Ärzte auch, könnten sie den jungen Patienten im Zweifel auch gegen seinen Willen impfen. Sicherlich werden sie aber erst versuchen, das Kind oder den Jugendlichen zu überzeugen. Denn eine gemeinsame Entscheidung ist die beste Lösung.

Und wenn der Arzt oder die Ärztin nicht impfen will?

Eltern und Kind wollen die Impfung, aber der Arzt hat Bedenken? Dann muss er nicht impfen. Keiner ist dazu gezwungen. Etwa die Hälfte der Kinderärzte impft zwar gegen das Coronavirus, allerdings sehr unterschiedlich. Einige impfen jedes Kind ab zwölf, das geimpft werden möchte. Andere Kinderärzte haben Bedenken und wollen keine gesunden Kinder und Jugendlichen gegen Corona impfen. Denn es ist zwar erlaubt, eine Empfehlung gibt es aber nicht. Weil es für Kinder bisher auch nur sehr wenige Impfdosen gibt, werden in vielen Kinderarztpraxen erstmal auch nur Kinder und Jugendliche geimpft, für die Covid-19 besonders gefährlich wäre, zum Beispiel weil sie das Down-Syndrom haben oder eine Lungen- oder Herzkrankheit.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.