Sie sind hier:

Wer macht die Corona-Regeln?

Zurzeit gibt es ständig neue Corona-Regeln. Doch kaum beschlossen, werden viele von ihnen direkt wieder geändert. Warum ist das so – und wer macht die Regeln eigentlich?

Datum:

An bestimmten Orten in Deutschland muss man während des Unterrichts eine Maske tragen, an anderen Orten dürfen sich nur Personen aus zwei Haushalten treffen, wieder woanders darf man aus Risikogebieten nicht mehr einreisen. Immer wieder gibt es neue Corona-Regeln. Doch immer öfter werden die kurz danach direkt für ungültig erklärt – und zwar von deutschen Gerichten. Wie kann das sein? Und wer macht die Regeln eigentlich? Das erklären wir euch hier im Video:

ZDFtivi | logo! -
Wer macht die Corona-Regeln?
 

logo! erklärt es euch.

Videolänge:
1 min

Zusammengefasst heißt das also: Zurzeit bestimmen einige wenige Politikerinnen und Politiker die Corona-Regeln – und das ziemlich schnell. Aber diese Regeln werden auch immer wieder von Gerichten überprüft. Die checken, ob die neuen Regeln mit der Verfassung – also den wichtigsten Gesetzen in Deutschland, klargehen. Und wenn sie das nicht tun, müssen die Politiker bestimmte Regeln wieder rückgängig machen.

Gerichte kontrollieren Macht

Dieses ewige Hin und Her klingt ja erstmal ziemlich kompliziert und nicht wirklich praktisch. Die Idee dahinter ist aber total gut und wichtig! Denn wer Gesetze und Regeln beschließen darf, hat super viel Macht. Und damit zum Beispiel Politikerinnen und Politiker diese Macht nicht missbrauchen können, werden sie von den Gerichten kontrolliert. Die schauen, ob die Politiker sich damit an alle bestehenden Regeln halten.

Die Bundesverfassungsrichter verkünden das Urteil zum Anleihenkaufprogramm der EZB.

ZDFtivi | logo! -
Bundesverfassungsgericht
 

Es ist eines der Gerichte, das über Gesetze entscheidet. Es ist das wichtigste Gericht in Deutschland. Hier erfahrt ihr mehr darüber.

Ein ausgedachtes Beispiel: Angenommen, einige Politiker würden entscheiden, dass man nur noch Masken einer ganz bestimmten Marke tragen darf. Weil die Freunde dieser Politiker diese Masken herstellen und so viel Geld verdienen könnten. In so einem Fall würden die Gerichte entscheiden, dass das nicht okay ist, weil es keinen wirklichen Grund für diese Regel gibt und die Politiker damit nur sich oder anderen einen Vorteil verschaffen wollen.

Dass also die Macht in Deutschland auf mehrere Gruppen verteilt ist und die sich gegenseitig kontrollieren, nennt man Gewaltenteilung. Das hat aber nichts mit körperlicher Gewalt zu tun. In diesem Video erklären wir euch mehr dazu:

ZDFtivi | logo! -
Gewaltenteilung
 

In demokratischen Ländern ist die Macht geteilt. Das wird Gewaltenteilung genannt. Was das genau ist, erklärt euch logo!

Videolänge:
1 min

Diesen Text hat Luisa W. geschrieben.

diese vom center for disease control and prevention (cdc) erstellte illustration zeigt den neuartigen coronavirus 2019-ncov

ZDFtivi | logo! -
Das Coronavirus
 

Auf unserer Themenseite bekommt ihr alle wichtigen Infos.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!