Sie sind hier:

Schüler schneiden nach Corona schlechter ab

...das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Expertinnen und Experten. Wie sieht's bei euch aus, kommt ihr nach den Lockdowns und Homeschooling gut zurecht? Schreibt uns in die Kommentare!

Schulen geschlossen, Lernen zuhause - nach mehr als zwei Jahren Corona habt ihr echt blöde Zeiten hinter euch! Denn mit Homeschooling, Wechselunterricht und Quarantäne war das Lernen nicht immer so einfach. Expertinnen und Experten haben sich jetzt nochmal genau angeschaut, ob die Pandemie einen Einfluss auf das Lernen gehabt hat. Das Ergebnis: Ja hat sie - und zwar einen schlechten.

sCHÜLER Unterricht
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Das wurde untersucht

Um das herauszufinden, haben Expertinnen und Experten der sogenannten Kultusministerkonferenz, abgekürzt KMK, eine Studie in Auftrag gegeben, also eine Untersuchung. Zur Kultusministerkonferenz gehören alle Politikerinnen und Politiker der Bundesländer, die für Bildung, Forschung und Kultur zuständig sind.

29.000 Viertklässlerinnen und Viertklässler von 1.500 Schulen haben an der Untersuchung teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben dafür einen Test in Mathe und Deutsch gemacht. Dieser Test fragt genau das ab, was Schülerinnen und Schüler in der vierten Klasse gelernt haben sollten. Diese Untersuchung wird alle fünf Jahre gemacht. So kann man sehen, wie die Schülerinnen und Schüler vor und nach der Pandemie abgeschnitten haben und die Ergebnisse vergleichen.

Das sind die Ergebnisse für das Jahr 2021

  • Im Lesen und Zuhören hat ein Fünftel der Schülerinnen und Schüler den Test nicht bestanden.
  • Im Bereich Rechtschreibung haben sogar ein Drittel der Schülerinnen und Schüler nicht bestanden.
  • Auch im Bereich Mathematik haben ein Fünftel nicht bestanden.

Das ist aber nicht unbedingt die Schuld der Schülerinnen und Schüler! Wenn ihnen Wissen fehlt, dann liegt das auch daran, dass es ihnen eben nicht richtig beigebracht wurde. Zum Beispiel, weil die Schulen geschlossen und sie nur zuhause unterrichtet werden konnten.

Dass so viele Schülerinnen und Schüler nicht gut abgeschnitten haben, liegt aber auch nicht nur an Corona. Auch in den Jahren davor waren die Ergebnisse dieser Untersuchung oft nicht so gut. Diesmal sind sie aber nochmal deutlich schlechter.  Im Vergleich zur letzten Erhebung 2016 fehlt den Schülerinnen und Schüler in Rechtschreibung und Mathematik der Schulstoff von ungefähr drei Monaten, heißt es in der Untersuchung. Im Vergleich zu 2011 fehlt ihnen sogar ein halbes Schuljahr.

...und jetzt?

Politikerinnen und Politiker sagen nach diesen Ergebnissen, dass es nicht so gut war, die Schulen wegen der Pandemie zu schließen. Es sei ganz wichtig, dass man gemeinsam in der Schule lernt. Im Moment steigen die Corona-Zahlen nämlich wieder und könnten im Herbst noch weiter steigen. Aber diese Ergebnisse seien ein Argument dagegen, dann nochmal die Schulen zu schließen.

Außerdem fordern die Politikerinnen und Politiker der Kultusministerkonferenz, dass die Schulen und Kitas mit noch mehr Geld unterstützt werden. Denn dann können die Schulen und Kitas besser dafür sorgen, dass alle Kinder das, was sie während der Pandemie nicht so gut gelernt haben, wieder aufholen können - zum Beispiel durch zusätzliche Förderstunden.

Und was meint ihr? Kommentiert hier!

Wie ist es bei euch gelaufen während der Pandemie? Konntet ihr gut lernen oder habt ihr jetzt auch das Gefühl viel aufholen zu müssen? Schreibt uns in die Kommentare.

Diesen Text hat Meike geschrieben.

Kommentare

22 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.