Sie sind hier:

5 Tipps zum Schutz vor Cybergrooming

Datum:

Bestimmt nutzt auch ihr gerne mal Chats, zum Beispiel von Online-Spielen, oder seid bei Instagram, Snapchat, TikTok und so weiter. Schließlich kann man sich da gut mit anderen austauschen und unterhalten. Doch genau deshalb gibt es dort auch "Cybergroomer" - also Menschen, die Kinder dazu bringen wollen, ihnen etwa Nacktbilder zu schicken oder mit ihnen Sex zu haben. Wie genau "Cybergrooming" funktioniert, erfahrt ihr hier im Video:

logo! - Was ist Cybergrooming? 

logo! erklärt, was genau Cybergrooming ist.

Videolänge

5 Tipps: So seid ihr sicherer im Netz unterwegs.

  1. Wählt einen Profilnamen, der möglichst wenig über euch verrät.
  2. Teilt niemals eure Handynummer, Adresse von zuhause oder der Schule mit Unbekannten.
  3. Seid bei Fremden im Internet besonders misstrauisch.
  4. Kontakt blockieren und melden: Wenn ihr von Fremden immer wieder Komplimente übers Aussehen bekommt, sie mit euch über Sex reden möchten oder komische Fotos von euch haben wollen: Blockiert den Kontakt sofort und meldet ihn möglichst auch.
  5. Redet mit euren Eltern, Freunden oder anderen, denen ihr vertraut.

logo! - Cybergrooming: Das empfiehlt eine Expertin  

Sie gibt Tipps, wie ihr euch schützen könnt.

Videolänge
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.