Sie sind hier:

Computerangriff sorgt für Supermarkt-Chaos

Ein Angriff auf Computersysteme hat unter anderem dazu geführt, dass in Schweden rund 800 Supermärkte geschlossen blieben. Nun wird nach den Tätern gesucht.

Wer in Schweden am Samstag einkaufen gehen wollte, hatte möglicherweise das Pech vor verschlossenen Türen zu stehen. Denn eine Supermarktkette musste gestern rund 800 Märkte schließen, weil die Kassen nicht mehr richtig funktionierten. Der Grund: Ein gezielter Angriff von Verbrechern auf ein Computersystem.

Informatiker Symbolbild
Verbrecherinnen oder Verbrecher haben gezielt eine Computerfirma angegriffen.
Quelle: reuters

Was ist genau passiert?

Verbrecher sind über das Internet in die Computer einer großen Computerfirma eingedrungen. Sie haben dort ein schädliches Programm installiert, damit die Computer nicht mehr richtig funktionieren. Dann forderten die Verbrecher Geld, um das schädliche Programm wieder zu entfernen. Was sie tun wird auch Cyberkriminalität genannt.

logo! - Verbrechen im Internet 

Mit diesen Tricks arbeiten Verbrecherinnen und Verbrecher im Internet.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Warum mussten deshalb die Supermärkte schließen?

Eine Kassiererin an der Kasse. Symbolbild
Die Kassen in rund 800 Supermärkten in Schweden funktionierten nicht mehr.
Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Die angegriffene Computerfirma sorgt mit ihren Computer normalerweise unter anderem dafür, dass die Kassen der schwedischen Supermarktkette funktionieren - oder eben nicht. In rund 800 Supermärkten funktionierten die Kassen nicht mehr richtig, weil sie mit den angegriffenen Computern verbunden waren. Und klar: Ohne Kassen kein Einkaufen - also wurden die Supermärkte geschlossen. Insgesamt soll der Angriff bei mehr als 1.000 Firmen auf der ganzen Welt für Computerprobleme gesorgt haben.

Deshalb sind Cyberangriffe gefährlich

Für die schwedische Supermarktkette ist ein großer Schaden entstanden, schließlich konnte sie in 800 Märkten nichts verkaufen und kein Geld verdienen. In der Vergangenheit gab es schon häufiger Angriffe auf die Computer von Firmen, aber zum Beispiel auch auf Kraftwerke und Krankenhäuser. Und das kann sehr gefährlich werden. Ohne Strom bleiben zum Beispiel Fahrstühle stecken und in Krankenhäusern könnten Ärztinnen und Ärzten wichtige Informationen fehlen, um Kranke richtig zu behandeln.

Täterinnen und Täter sind schwer zu fassen

Computerexpertinnen und -experten arbeiten deshalb daran, solche Computerangriffe zu verhindern und herauszufinden, wer die Täterinnen und Täter sind. Das ist allerdings nicht einfach, denn die Verbrecherinnen und Verbrecher können über das Internet schließlich von überall auf der Welt Computer auf der ganzen Welt angreifen. Außerdem verschleiern sie häufig sehr gut, wer sie sind und aus welchen Land sie stammen.

Social Media Applikationen

logo! - Internet und soziale Netzwerke 

Welche Angebote gibt es im Netz und wie könnt ihr eure Daten schützen?

ZDFtivi
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!