Sie sind hier:

Demonstration gegen Kreuzfahrtschiffe

In Kiel gab es am Samstag eine Demonstration gegen Kreuzfahrtschiffe, weil die großen Schiffe der Umwelt und dem Klima schaden.

Rund 300 Menschen haben am Samstag in Kiel gegen Kreuzfahrtschiffe demonstriert. Sie sind dagegen, dass so viele Kreuzfahrtschiffe unterwegs sind. Die riesigen Kreuzfahrtdampfer sind gar nicht gut für die Umwelt und das Klima. Die meisten Schiffe fahren mit Schweröl. Schweröl ist der billigste Kraftstoff, aber eben auch der dreckigste.

Kreuzfahrtschiff im Kieler Hafen
Etwa 180 Mal legen Kreuzfahrtschiffe dieser Größe im Kieler Hafen dieses Jahr an.
Quelle: ZDF

Das Problem mit Schweröl

Autos und Flugzeuge stoßen Abgase aus, genau wie Kreuzfahrtschiffe. Aber: Bei der Verbrennung von Schweröl entstehen deutlich mehr giftige Abgase als zum Beispiel beim Benzin- oder Dieseltreibstoff, mit dem Autos fahren. In den Abgasen sind beispielsweise Stickoxide. Außerdem bleibt bei der Verbrennung ein Öl-Schlamm übrig, der oft einfach ins Meer gekippt wird. Und das ist wiederum sehr schädlich für die Pflanzen und Tiere im Meer, die die giftigen Stoffe fressen und aufnehmen. Viele Kreuzfahrtschiffe sind also richtige Dreckschleudern.

Sauberer unterwegs

In Kiel legen in diesem Jahr etwa 180 Mal Kreuzfahrtschiffe an. Die Demonstranten sind der Meinung, dass das zu viel ist. Die Besitzer der Schiffe halten den Demonstranten entgegen, dass sie schon viel dafür tun würden, dass die Schiffe in Zukunft sauberer unterwegs sind. Sie sagen, schon jetzt wären ihre Schiffe weniger umweltschädlich unterwegs, als noch vor ein paar Jahren. Die Schiffe würden teilweise mit weniger umweltschädlichen Kraftstoffen betrieben. Welche Möglichkeiten es gibt, damit Kreuzfahrtschiffe weniger umweltschädlich unterwegs sind, erfahrt ihr im verlinkten Video.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!