Sie sind hier:

Deutsche Nationalhymne

"Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" - so beginnt die deutsche Nationalhymne. Sie entstand 1841.

Datum:

Die deutsche Nationalhymne kennt ihr vielleicht. Denn vor Fußball-Länderspielen oder bei Siegerehrungen für deutsche Sportler wird sie oft gespielt. Der Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben hat den Text im Jahr 1841 geschrieben.

Das Lied der Deutschen

Hoffmann von Fallersleben schrieb damals ein Lied mit drei Strophen. Die Melodie nahm er von einem Lied, das der österreichische Komponist Joseph Haydn geschrieben hatte. Zusammen nannte Fallersleben es dann „Das Lied der Deutschen“. Heute ist nur die dritte Strophe die offizielle deutsche Nationalhymne. Den Text gibt's hier:

Der Dichter der Nationalhymne: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Der Dichter: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Quelle: dpa

Einigkeit und Recht und Freiheit
für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand:
Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland!
Blüh im Glanze dieses Glückes,
blühe, deutsches Vaterland!

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!