Sie sind hier:

Flüsse in Not

Flüsse und Seen in Deutschland sind in keinem guten Zustand. Dazu haben Umweltschützer am Mittwoch einen Bericht veröffentlicht.

Datum:

Flüsse und ihre Ufer sind ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Doch nur wenigen Flüssen und Seen in Deutschland geht es gut. In den meisten Gewässern sind weniger Tiere und Pflanzen zu finden, als dort eigentlich leben sollten. Insgesamt 92 % aller Flüsse und Seen in Deutschland sind laut dem Bericht der Naturschützer in einem schlechten Zustand.

Ufer der Havel
Das Ufer der Havel in Berlin.
Quelle: dpa

Verschiedene Gründe

Gewässer zählen zu den bedrohten Lebensräumen. Experten sagen, dass es dafür mehrere Gründe gibt. Zum Beispiel gelangen immer wieder Düngemittel aus der Landwirtschaft ins Wasser. Düngemittel sind Nährstoffe, durch die Pflanzen auf Feldern besser wachsen. Diese Mittel sind zum Teil aber sehr schädlich für die Lebewesen in Flüssen.
Ein anderer Grund ist, dass viele Flüsse begradigt werden. Das heißt, dass der Fluss in gerade Bahnen gelenkt wird. Im natürlichen Zustand haben Flüsse zum Beispiel viele Kurven, Schleifen oder Schlenker. Für die Schifffahrt ist das ungünstig. Wenn die Flüsse gerade sind, ist der Weg für Schiffe kürzer. Durch die Begradigung gibt es aber auch weniger ruhige Flussufer und Seitenläufe, wo viele Tiere eigentlich zu Hause sind.

Wie kann sich der Zustand wieder verbessern?

Experten und Umweltschüzer fordern jetzt, dass Politiker sich mehr für den Schutz der Gewässer in Deutschland einsetzen sollen. Flüsse sollten wieder mehr Raum für Schleifen und Schlenker bekommen. Sie sollen also zumindest teilweise wieder in ihren natürlichen Zustand zurückgebaut werden.

Video

ZDFtivi | logo! - Bedrohte Flüsse

logo! erklärt, warum das Leben in Flüssen in Gefahr ist.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!