Sie sind hier:

Die Geschichte der Grünen

Die Partei, die heute "Bündnis 90/Die Grünen" heißt, wurde am 13. Januar 1980 gegründet.

Datum:

Damals trafen sich in der Stadt Karlsruhe in Baden-Württemberg eine Menge Leute. Sie wollten die Politik in Deutschland verändern. Bei dieser Versammlung gründeten sie die neue Partei "Die Grünen“.

Die Grünen-Politiker Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir
Die Grünen-Politiker Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir Quelle: dpa

Was wollten Die Grünen?

Das wichtigste Ziel dieser neuen Partei: Die Umwelt darf nicht zerstört werden! Pflanzen, Tiere und Landschaft müssen geschützt werden. Das war damals ganz neu. Die anderen großen Parteien, also die CDU/CSU, die SPD und die FDP, hatten vor allem das Ziel, dass alle Menschen in Deutschland genügend Geld haben und sicher in Deutschland leben können sollten. Um die Umwelt hatten sie sich dagegen weniger gekümmert.

Doch dann kamen Die Grünen: Sie wollten zum Beispiel erreichen, dass alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet werden. Strom sollte ihrer Meinung nach besser aus Wind, Sonne, Wasser und Biomasse gewonnen werden. Sie fanden, dass Atomkraftwerke viel zu gefährlich seien.

Viele Friedensdemos

Gründungsversammlung der Grünen im Jahr 1980
Gründungsversammlung der Grünen im Jahr 1980 Quelle: dpa

Außerdem waren Die Grünen von Anfang an für den Frieden und setzten sich dafür ganz besonders ein. In den 1980er Jahren gab es zum Beispiel viele Friedensdemonstrationen. Die Grünen taten auch schon immer etwas dafür, dass Frauen genauso gute Möglichkeiten im Beruf haben wie Männer.
Am Anfang haben sich viele Politiker anderer Parteien über Die Grünen lustig gemacht. Statt Anzug und Krawatte trugen die nämlich oft einfach Pullover und Jeans. Manche strickten und häkelten sogar während der politischen Diskussionen. Damals war das ganz angesagt.

Ein Minister in Turnschuhen

Joschka Fischer wird hessischer Umweltminister
Joschka Fischer wird hessischer Umweltminister Quelle: dpa

Als der damals bekannteste Grüne, Joschka Fischer, 1985 Umweltminister von Hessen wurde, trat er seinen neuen Job in Jeans und Turnschuhen an. Das war sehr ungewöhnlich. Als Joschka Fischer am ersten Tag in seinem Büro ankam, standen alle Mitarbeiter am Fenster, weil sie den Turnschuhminister sehen wollten. Später wurde Joschka Fischer Außenminister von Deutschland. Ab dann trug er einen schicken Anzug. Mittlerweile haben sich Bündnis 90/Die Grünen so erfolgreich aufgebaut, dass es in Baden-Württemberg den ersten grünen Ministerpräsidenten Deutschlands gibt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!