Sie sind hier:

Digitale Entwicklung im Klassenzimmer

Obwohl viele digitale Bildung in der Schule wichtig finden, findet sie kaum statt. Das steht in einem neuen Bericht.

Datum:

Immer wieder wird darüber diskutiert, dass Schüler und Schülerinnen schon in der Schule lernen sollten, mit technischen Geräten umzugehen und sich im Internet zurechtzufinden. "Digitale Bildung" nennen Experten diese Art des Lernens. Die Diskussion über die digitale Bildung gibt es schon länger. Doch WLAN, Laptops, Smartboards und Tablets gibt es noch immer nur an wenigen Schulen.

Ein Schüler arbeitet anTablet
Bis jetzt arbeiten nur wenige Schüler und Schülerinnen im Unterricht mit Tablets. Quelle: dpa

Neuer Bericht zur digitalen Bildung

Am Freitag wurde ein neuer Bericht zu dem Thema vorgestellt. Dafür wurden ungefähr 2.000 Schüler, Lehrer, Schulleiter und Experten zum Thema digitales Lernen befragt. Das Ergebnis: Die meisten der Befragten finden es wichtig, dass Lern-Apps, Lernspiele oder Simulationen im Unterricht eingesetzt werden. Doch diese digitalen Lernmethoden werden immer noch ziemlich selten genutzt.

Was sind die Gründe?

Dass Lernvideos, Internetrecherche oder Lern-Apps nur so selten in Schulen zum Einsatz kommen, hat verschiedene Gründe:

  • Vielen Schulen fehlt die technische Ausstattung. Oft hapert es schon am WLAN. Doch einfach nur technische Geräte in die Schule stellen, hilft auch nicht. Außerdem würde das natürlich sehr viel Geld kosten.
  • Lehrer lernen meistens nicht während ihrer Ausbildung, wie sie solche Methoden in der Schule einsetzen können. Wenn ihnen diese Themen wichtig sind, müssen sie sich meistens selbst in dem Bereich weiterbilden. Deshalb fordern viele der Befragten, dass die Lehrer bereits während ihrer Ausbildung entsprechend geschult werden.
  • Die befragten Schulexperten bemängeln außerdem, dass es noch gar kein richtiges Konzept dafür gibt, wie digitale Lernmethoden in Schulen eingesetzt werden sollten. Es sei zum Beispiel gar nicht klar, mit welchem Ziel Schüler Internet und digitale Medien im Unterricht nutzen sollten. Es sei deshalb wichtig, dass die Lehrpläne so verändert werden, dass die Arbeit mit digitalen Medien Sinn ergibt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!