Sie sind hier:

Der digitale Impfnachweis

Damit soll man unter anderem einfacher reisen können. Weil ihr dazu sicherlich viele Fragen im Kopf habt, haben wir hier die wichtigsten Infos für euch zusammengefasst.

Datum:
Digitaler Impfpass startet
Der digitale Impfpass soll sicherer und bequemer sein als das gelbe Heftchen.
Quelle: ZDF

Vielleicht ist euch ja bei euch zu Hause oder auch beim Arzt so ein kleines gelbes Mini-Heftchen aufgefallen - der Impfpass. Dort werden alle Impfungen, die ein Mensch bekommen hat, aufgelistet. Wird man gegen Covid-19, also die Krankheit die durch das Coronavirus ausgelöst wird, geimpft, dann steht das auch in dem Impfpass. Speziell für diese Impfungen gibt es aber seit Juni auch eine Art digitalen Impfpass, der auf dem Handy abrufbar ist. Was das bringt und warum so ein digitaler Impfpass auch für Nicht-Geimpfte nützlich sein kann, haben wir euch hier mal zusammengefasst:

Kritik am digitalen Impfnachweis

An dem digitalen Impfnachweis gibt's aber auch einige Kritik:

1. Einige befürchten, dass die Daten die in dem Impfnachweis gespeichert sind, nicht sicher sind. Zum Beispiel wenn QR-Codes mit einem Scanner gelesen werden und die Informationen danach nicht sofort gelöscht werden. Das ist zwar so vorgeschrieben, aber es kann nicht immer kontrolliert werden.

2. Manche sind der Meinung, dass der Impfnachweis unfair sei. Nämlich dann, wenn Leute ohne Impfung Nachteile hätten. Etwa wenn Reisen für sie komplizierter wären. Denn nicht alle werden bis zum Sommer schon die Chance bekommen haben, sich impfen zu lassen. Auch ob man bereits erkrankt war oder sich hat testen lassen, soll erst in Zukunft in der App gespeichert werden können.

3. Es gibt auch Kritik an der Organisation: Einige Ärztinnen und Ärzte, aber auch Mitarbeitende in Apotheken kritisieren zum Beispiel, dass sie nicht genug Zeit haben. Zum Beispiel um sich darum zu kümmern, den digitalen Impfnachweis zu erstellen. Deshalb befürchten einige, dass es zu Verzögerungen kommen kann und der digitale Impfnachweis nicht sofort verfügbar und auch einsatzbereit sein wird.

Diesen Text hat Karola geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.