Sie sind hier:

Direktmandat

Die Politikerin oder der Politiker, der in einem Wahlkreis die meisten Stimmen bekommt, vertritt die Menschen im Bundestag. Das nennt man Direktmandat.

Datum:

Bei einer Wahl können die Wählerinnen und Wähler entscheiden, wer ihr Land regieren soll. Bei der Bundestagswahl hat jeder von ihnen zwei Stimmen: eine Erststimme und eine Zweitstimme. Mit der Erststimme wählt man einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus dem Wahlkreis, in dem man wohnt. In Deutschland gibt es 299 Wahlkreise. Das sind Gebiete, in denen Politiker bei einer Wahl gegeneinander antreten.

Yasmin Fahimi ist Direktkandidatin der SPD in Hannover
Direktkandidaten werben in ihrem Wahlkreis für sich, um einen Platz im Bundestag zu ergattern.
Quelle: dpa

Die Wahlkreise sind so eingeteilt, dass in jedem etwa gleich viele Wählerinnen und Wähler leben. Wer in einem Wahlkreis die meisten Stimmen bekommt, vertritt die Menschen im Bundestag. Das nennt man Direktmandat. Ein Mandat ist ein Auftrag. Er kommt vom lateinischen Ausdruck "ex mano datum“. Das bedeutet "etwas aus der Hand geben“. Die Wählerinnen und Wählern geben den Politikern und Politikerinnen durch ihre Stimme den Auftrag, sie im Bundestag zu vertreten. Über solche Direktmandate wird die Hälfte der Sitze im Bundestag vergeben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.