Sie sind hier:

Diskussion um Energy-Drinks

Vor allem für Kinder sind diese koffeinhaltigen Getränke schädlich. In Großbritannien führen viele Supermärkte deshalb nun ein Mindestalter für den Verkauf ein.

Datum:

Ihr kennt sie vielleicht aus dem Supermarkt: Energy-Drinks, meist in kleinen, bunt bedruckten Dosen. Die Getränke schmecken ziemlich süß und enthalten Stoffe, die wach machen. Genau deswegen sind sie sehr beliebt, zum Teil auch bei Kindern und Jugendlichen. In Großbritannien haben viele Supermärkte nun aber beschlossen, Energy-Drinks nicht mehr an unter 16-Jährige zu verkaufen. Und dafür gibt es gute Gründe.

Im Supermarkt werden verschiedene Sorten von Energy-Drinks verkauft.
Energy-Drinks im Supermarkt
Quelle: dpa

Zucker und Koffein: Aufputschende Mischung

Ziemlich ungesund sind die Energy-Drinks eigentlich für jeden, der sie trinkt. Sie enthalten jede Menge Zucker. Für Kinder und Jugendliche können die süßen Getränke aber richtig gefährlich werden. Das Problem ist vor allem ein Inhaltsstoff: Koffein.

Koffein sorgt im Körper dafür, dass man für kurze Zeit mehr Energie hat und sich wach fühlt. Das Problem dabei: Koffein lässt auch das Herz schneller schlagen. Bei Kindern kann das gefährlich werden, denn ihr Herz schlägt sowieso schon schneller als das von Erwachsenen. Durch das Koffein kann es deshalb passieren, dass ihr Herz viel zu schnell schlägt - das Kind bekommt Herzrasen.

Koffein ist nicht nur in Energy-Drinks, sondern auch in Cola und Kaffee enthalten. Der Unterschied liegt in der Menge: Energy-Drinks enthalten fünfmal so viel Koffein wie Cola. Experten sagen deshalb, dass Kinder überhaupt keine Energy-Drinks trinken sollten.

Regelung auch für Deutschland gefordert

Während es in Großbritannien in vielen Supermärkten jetzt die neue Regelung mit dem Mindestalter gilt, gibt es in Deutschland keine Einschränkung. Jeder der möchte, kann also Energy-Drinks kaufen - das Alter spielt dabei keine Rolle. Experten fordern aber, dass die Getränke auch in Deutschland nicht mehr an Kinder und Jugendliche verkauft werden sollten.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!