Sie sind hier:

Krawalle in Frankfurt

Am Samstag vor einer Woche hat es in der Stadt Frankfurt am Main Krawalle gegeben. Seitdem wird viel diskutiert, woher der Gewaltausbruch kam und wie so etwas in Zukunft verhindert werden kann.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus haben Nachtclubs und Diskos zurzeit geschlossen. Außerdem ist es Sommer und schönes Wetter, deshalb treffen sich an den Wochenenden viele junge Menschen, um draußen gemeinsam zu feiern. So hat es wohl auch am Samstag vor einer Woche in Frankfurt am Main auf dem Opernplatz begonnen. Doch aus der großen Party wurden Krawalle.

menschen sitzen auf dem dem beckenrand des lucae-brunnen auf dem opernplatz
Auf diesem Platz in Frankfurt trafen sich am Samstag viele Menschen.
Quelle: dpa

Was ist in Frankfurt passiert?

Im Laufe des Abends wurde die Polizei mit Flaschen beworfen und ihre Fahrzeuge beschädigt. Ingesamt wurden 39 Personen festgenommen. Woher dieser plötzliche Gewaltausbruch kam, ist noch unklar. In der Stadt Stuttgart hatte es vor rund einem Monat eine ähnliche Situation gegeben. Nun wird darüber diskutiert, wie diese Krawalle entstehen konnten und was dagegen unternommen werden kann.

Wie kam es zu dem Gewaltausbruch?

Einige vermuten, dass die strengen Corona-Kontaktbeschränkungen der Grund sein könnten, dass viele junge Menschen frustriert sind. Möglicherweise habe sich viel Wut über die strengen Regeln und die Kontrollen angestaut, die nun herausgebrochen sei. Andere sind der Meinung, die Kontrollen der Polizei seien zu streng und viele junge Menschen fühlten sich dadurch provoziert. Wieder andere sehen das ganz anders. Sie sagen, die Polizei mache einfach ihre Arbeit, und dass einige junge Menschen einfach Spaß daran hätten, zu randalieren.

Weitere Krawalle verhindern

Polizisten stehen zwischen den Säulen der Alten Oper in Frankfurt
Es waren mehr Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.
Quelle: dpa

Auch viele Politikerinnen und Politiker gehen von ganz verschiedenen Gründen aus, wie es zu den Krawallen kommen konnte. In einer Sache sind sie sich jedoch einig: Sie möchten verhindern, dass so etwas in Zukunft wieder passiert. In der Stadt Frankfurt haben sich Politikerinnen und Politiker und die Polizei deshalb vergangene Woche überlegt, wie solche Situation verhindert werden können. Ein Teil ihrer Lösung: Die Sperrung des Platzes in der Nacht und mehr Polizistinnen und Polizisten in der gesamten Innenstadt.

Video: Eine Woche danach

Wie es am Samstag eine Woche nach den Krawallen am Frankfurter Opernplatz war, das haben wir uns mal angeschaut.

ZDFtivi | logo! -
Eine Woche danach
 

Das machte die Stadt Frankfurt, um erneute Krawalle zu verhindern.

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!