Sie sind hier:

Der Gesellschaft helfen - weil man muss?

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vorgeschlagen, dass Frauen und Männer in Zukunft verpflichtend einen Dienst im sozialen Bereich machen, zum Beispiel eine gewisse Zeit in einem Altenheim arbeiten. Was das für euch bedeuten würde, erfahrt ihr hier.

Datum:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich Gedanken darüber gemacht, was uns allen helfen könnte. Seine Idee: Frauen und Männer sollten für eine bestimmte Zeit etwas für die Gesellschaft tun müssen. Also etwas, von dem möglichst viele Menschen in Deutschland etwas haben. Das hat er in einem Interview gesagt.

 Junger Mann betreut eine Pflegebedürftigen
Junge Menschen könnten zum Beispiel bei der Pflege alter Menschen helfen.
Quelle: dpa

Was das für Jobs wären

In der Zeit könnten sie zum Beispiel alte oder kranke Menschen pflegen, bei der Feuerwehr mitarbeiten, Kinder- oder Jugendgruppen betreuen, Obachlosen helfen oder zur Bundeswehr gehen.

Das spricht dafür

Gerade jetzt, in einer Zeit, in der das Verständnis für andere Lebensentwürfe und Meinungen abnimmt, kann eine soziale Pflichtzeit besonders wertvoll sein. Man kommt raus aus der eigenen Blase, trifft ganz andere Menschen, hilft Bürgern in Notlagen. Das baut Vorurteile ab und stärkt den Gemeinsinn.
Frank-Walter Steinmeier

Der Bundespräsident findet also, wenn man eine Zeit lang anderen Menschen hilft, dann könnte das auch dazu führen, dass die Gesellschaft besser zusammenhält. Und auch für die Menschen selbst, sei so ein Jahr ein Gewinn. Sie würden Neues erleben und hätten danach vielleicht auch einen ganz anderen Blick auf das Leben und die Welt. Außerdem würden sie dabei vieles lernen, das sie später gut gebrauchen könnten. Und einen Einblick in Berufe bekommen, bevor sie sich selbst dann festlegen, was sie werden wollen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trifft sich an seinem dritten Besuchstag in Rottweil mit Kommunalpolitiker-innen im Alten Rathaus.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Quelle: dpa

Und es gibt noch mehr Gründe für einen solchen Dienst. In einigen Bereichen werden dringend Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gebraucht. In vielen Pflegeheimen beispielsweise fehlt es an Personal. Wenn Frauen und Männer dort eine Zeit lang mithelfen, könnte das das Leben für die Menschen im Pflegeheim deutlich schöner machen.

Das spricht dagegen

Einige Politiker und Politikerinnen finden es nicht richtig, Nachwuchsprobleme beispielsweise in Pflegeberufen, dadurch zu lösen, dass Menschen zur Arbeit dort verpflichtet werden. Manche Politiker schlagen deshalb vor, lieber dafür zu sorgen, dass diese Jobs in Zukunft für mehr Menschen interessant sind, zum Beispiel weil sie gut bezahlt werden.

Andere bezweifeln, dass so ein Pflicht-Jahr überhaupt möglich ist. Sie sagen, die Gesetze in Deutschland erlauben es nicht, dass jemand zu einer Arbeit gezwungen wird. Und: Man sollte auch niemanden zwingen eine Arbeit zu machen, die derjenige vielleicht nicht machen will. Denn dann wird er sie vermutlich auch nicht gut machen.

So etwas ähnliches gab es schon mal

Tatsächlich gab es so etwas ähnliches schon mal in Deutschland. Allerdings nur für junge Männer. Bis 2011 galt die Wehrpflicht. Alle Männer in Deutschland mussten für einige Zeit zur Bundeswehr. Wollten sie das nicht, mussten sie Zivildienst leisten - also zum Beispiel alte Menschen pflegen oder in Jugendzentren helfen.

Feldjäger der Bundeswehr während der Übung "Schneller Adler"
Soldaten der Bundeswehr bei einer Übung
Quelle: Michele Tantussi/Reuters

Nachdem die Wehrpflicht abgeschafft wurde, gab es den Bundesfreiwilligendienst. Seitdem können sich Frauen und Männer freiwillig ein Jahr engagieren. Das machen in Deutschland im Moment etwa 100.000 Menschen, vor allem junge Leute.

Diesen Text hat Katrin geschrieben.

Was haltet ihr davon? Wie würdet ihr es finden, wenn wirklich so ein Pflichtdienst kommt? Schreibt unten in die Kommentare!

Kommentare

74 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.