Sie sind hier:

Diskussionen um E-Scooter

Seit gut einem Monat darf man mit E-Scootern über deutsche Straßen sausen. Die elektrischen Roller sollen vor allem in Städten eine umweltfreundliche Möglichkeit sein, voran zu kommen. Doch nun gibt es erste Probleme.

Datum:

Sie sind leise, abgasfrei und ganz schön schnell: elektrische Tretroller - auch E-Scooter oder E-Tretroller genannt. In einigen deutschen Großstädten verleihen Firmen bereits Hunderte der neuen E-Roller.

E-Scooter
Unterwegs mit dem E-Scooter
Quelle: imago

Was sind E-Scooter?

Obwohl sie aussehen wie ein Tretroller, ist der Begriff nicht ganz richtig. Denn E-Scooter schiebt man nicht mit dem Fuß an. Der E-Scooter hat einen Elektromotor. Das heißt, man stellt sich mit beiden Beinen auf den E-Scooter und düst los - ganz ohne Anstrengung. Und das teilweise ziemlich schnell: Bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreichen die E-Scooter.

Diese Regeln gibt es:

  • Um einen E-Scooter zu fahren, muss man mindestens 14 Jahre alt sein.
  • Fahren darf man mit dem E-Scooter auf Radwegen. Gibt es keinen Radweg, muss die Straße genutzt werden. Auf Gehwegen und in Fußgängerzonen sind die Roller nicht erlaubt.
  • Nur eine Person darf auf dem E-Scooter fahren.
  • Einen Helm zu tragen, ist nicht vorgeschrieben, wird aber dringend empfohlen.

Viele Unfälle

E-Scooter einer Leihfirma stehen in Düsseldorf.
E-Scooter einer Leihfirma stehen in Düsseldorf.
Quelle: Martin Gerten/dpa

Die letzten Wochen haben gezeigt: Längst nicht alle halten sich an diese Regeln. Dann kann es schnell gefährlich werden. Dazu kommt, dass es auf vielen Straßen und Radwegen mit den zusätzlichen Rollern eng und unübersichtlich ist. Es sind schon einige Unfälle passiert.

Viele ärgern sich auch darüber, dass die Leih-Roller oft rücksichtslos abgestellt werden. Dann sind sie zum Beispiel Fußgängern im Weg, blockieren Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen.

Was Experten fordern

Archiv: Eine Frau testet einen E-Roller, aufgenommen am 02.05.2019
Eine Frau testet einen E-Scooter.
Quelle: dpa

Einige Experten und Politiker fordern deshalb, die Zahl der Leih-Roller in Städten zu begrenzen. Außerdem müsse es mehr und breitere Radwege geben. Und: Die Polizei solle stärker kontrollieren, dass die Regeln auch eingehalten werden. Wer bei Verstößen gegen die Regeln erwischt wird, muss zur Strafe ein Bußgeld zahlen.

Ganz so umweltfreundlich wie ursprünglich gedacht sind die Leih-Roller übrigens doch nicht. Durch die häufige Nutzung halten viele nur etwa drei Monate, danach wird daraus Elektroschrott.


Gibt es die Leih-Roller auch bei euch in der Stadt? Habt ihr bereits Erfahrungen damit gemacht?

Kommentare

Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!