Sie sind hier:

Ein-Freund-Empfehlung: Top oder Flop?

Politikerinnen und Politiker rufen dazu auf, sich in der Freizeit nur noch mit der immer gleichen Freundin oder Freund zu treffen, damit sich das Coronavirus nicht so schnell ausbreitet. Eine feste Regel ist das aber noch nicht. Und es gibt auch viel Kritik. Was haltet ihr davon?

Am Montag haben Politikerinnen und Politiker in Deutschland Empfehlungen an die Bürgerinnen und Bürger gegeben, wie sie sich am besten verhalten sollten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Unter anderem empfehlen sie, dass sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit nur noch mit derselben Freundin oder mit demselben Freund treffen. Das bedeutet, dass ihr euch nicht jeden Tag mit einem anderen Freund oder einer anderen Freundin verabreden solltet, sondern immer nur mit derselben Person.

Auf dem Bikd sind zwei Mädchen zu sehen, die gemeinsam ein Buch lesen.
Die Bundesregierung empfiehlt, nur noch eine Freundin oder einen Freund zu treffen, um die Ausbreitung des Coronavirus unter Kontrolle zu bekommen.
Quelle: dpa

Eine feste Regel ist das aber bisher nicht. Nächste Woche soll noch einmal darüber diskutiert werden.

Es gibt Kritik an dem Vorschlag

Kinderschutzverbände finden den Vorschlag nicht gut und kritisieren die Kontaktbeschränkungen als kinderfeindlich. Denn es könnte möglicherweise schwierig sein, sich für eine Freundin oder einen Freund zu entscheiden. Einige Kinder und Jugendliche könnten dann vielleicht sogar ganz ohne Freund oder Freundin dastehen.

Familienministerin Franziska Giffey findet die Empfehlung, in der Freizeit nur noch eine Freundin oder einen Freund zu sehen, aber gut. Denn Kinder hätten trotzdem noch weiterhin Kontakte in der Kita oder der Schule. Und sie könnten sich auch per Videochat treffen, um gemeinsam Hausaufgaben zu erledigen oder Spiele zu spielen.

Was haltet ihr von der Ein-Freund-Empfehlung? Schreibt uns unten in die Kommentare!

Diesen Text hat Lisa geschrieben.

Kommentare

166 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!