Sie sind hier:

Eintritt für Besuch in Venedig

Die italienische Stadt ist sehr beliebt bei Touristen. Deshalb ist es dort manchmal auch extrem voll. Die Stadt hat sich jetzt überlegt, von manchen Touristinnen und Touristen Eintrittsgeld zu verlangen.

Datum:

Die Stadt Venedig in Italien ist sehr besonders. Sie liegt nämlich mitten in einer Lagune und hat viele bekannte Sehenswürdigkeiten. Deshalb ist Venedig auch sehr beliebt bei Touristinnen und Touristen. In jedem Jahr kommen etwa 30 Millionen Menschen nach Venedig. Viele besuchen die Stadt auch nur für einen Tag. Für die Stadt ist das ein großes Problem. Denn die Touristenmassen schaden den alten Bauwerken und verursachen zum Beispiel viel Müll.

Die Stadt Venedig will künftig Eintrittsgeld kassieren.
Die Stadt Venedig will künftig Eintrittsgeld verlangen.
Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Tagestouristen müssen bald zahlen

Die Regierung Venedigs hat genug von den Menschenmassen. Ihre Lösung: Sie will, dass Touristinnen und Touristen Eintritt bezahlen - zumindest wenn sie nur für einen Tag kommen. Denn viele dieser Tagestouristen kommen zwar nach Venedig, aber bringen sich zum Beispiel ihr eigenes Essen mit und übernachten woanders. Das heißt, dass sie auch kein Geld in Venedig lassen. Mit diesen Touristen nimmt die Stadt Venedig also kaum Geld ein.

Nicht alle Touristen müssen zahlen

Ab wann genau die Touristinnen und Touristen Eintritt bezahlen müssen, ist noch unklar. Es könnte aber bereits ab Mai soweit sein. In diesem Jahr soll der Eintrittspreis bei drei Euro pro Person liegen. Ab 2020 soll der Preis dann weiter steigen. Das Eintrittsgeld soll aber nur für Touristinnen und Touristen gelten, die nicht in Venedig übernachten. Mit dem Geld will die Regierung Venedigs dafür sorgen, dass die Gebäude und Straßen in einem guten Zustand bleiben. Ob durch das Eintrittsgeld auch weniger Touristen nach Venedig kommen, weiß man aber natürlich nicht.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!