Sie sind hier:

Sand, Sand, Sand

Sand soweit das Auge reicht: So kennen wir es vom Strand-Urlaub. Bis dieser Sand entsteht, dauert es aber tausende von Jahren. Hier erfahrt ihr alles über die Herkunft eines Sandkorns und wohin seine Reise so gehen kann!

Datum:

Ein Tag am Meer: Sandkuchen backen, Sandburgen bauen – das macht richtig Spaß! Und beim nächsten Mal könnt ihr auch noch mit diesem Angeberwissen glänzen:

Sand besteht aus vielen winzig kleinen Körnchen. Dabei kommt es auf die Größe an: Expertinnen und Experten sprechen von Sand, wenn die Körnchen maximal zwei Millimeter groß sind. Alles, was größer ist, nennt man Kies.

Urlauber auf SpiekeroogKinderspielzeug am Strand von Alcudia, Mallorca
Jedes einzelne Körnchen hat eine seeehr lange Reise hinter sich!
Quelle: dpa

Sand auf langer Reise

Bis die Sandkörnchen an einem Strand oder einem Flussufer ankommen, haben sie eine lange Reise hinter sich gebracht. Sand entsteht meist in Gebirgen – und zwar aus viel größeren Steinen. Frost, Hitze, Regen, Wind oder kleinste Lebewesen sorgen immer wieder dafür, dass sich Gesteinsbrocken von den Felsen dort lösen. Das ist ganz normal.

Steine werden immer kleiner

Blick über die Felsen am Grand Canyon
Die meisten Sandkörner waren einmal Teil eines Gebirges.
Quelle: imago

Die Gesteinsbrocken kullern nach und nach den Berg runter ins Tal. Dabei zerbrechen sie in kleinere Teile. Diese landen irgendwann in Flüssen und werden von der Strömung des Wassers mitgerissen. Bei ihrem Tauchgang krachen sie immer wieder mit anderen Steinchen oder dem Flussboden zusammen – und werden dabei immer kleiner und kleiner. Dafür sorgen auch das Wasser und die Strömung. Nach langer Zeit entstehen so die winzigen Sandkörnchen. Der Sand wird von den Flüssen ins Meer gespült. Viele Körnchen bleiben unterwegs aber auch schon an Staudämmen oder Flussufern hängen.

Sand aus Muscheln

Quagga-Muscheln im Bodensee.
Auch aus Muscheln kann Sand entstehen.
Quelle: Patrick Seeger/dpa

Sandkörnchen sind aber nicht immer aus Steinen. Es gibt auch andere Sorten von Sand. In der Karibik entsteht Sand zum Beispiel auch aus den Resten von Muschelschalen oder Korallen. Die werden im Meer in immer kleinere Teile zersetzt, bis sie zu den kleinen Sandkörnchen werden.

Eine kostbare Ressource

Sand ist heiß begehrt und zwar nicht nur um super Sandburgen zu bauen. :-) Sand ist einer der wichtigsten Rohstoffe der Welt! Warum Sand sogar richtig wertvoll ist, erfahrt ihr in diesem Video:

logo! - Sand: einer der wichtigsten Rohstoffe! 

Darum sind die kleinen Körner so wertvoll

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

In diesen Produkten steckt Sand!

Auch wenn wir ihn nicht sehen: In ziemlich vielen Produkten steckt Sand. Zum Beispiel in diesen hier:

Diesen Text haben Jana und Fränzi geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!